Hilfe bei Java Aufgabe (Schleifen)

Aufgabe lautet :

Schreiben Sie ein Programm, das drei Variablen für Kapitalwert, Zinssatz und
eine Laufzeit (<= 7 Jahre) während der Programmausführung von der Tastatur
einliest.
Erzeugen Sie eine Zinseszinstabelle, in der der Summenwert aus Kapitalwert und
der aufgelaufenen Zinsen nach jedem Jahr der Laufzeit ausgegeben wird.

- Wie kann ich der Aufgabe richtig lösen?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12526
 
Ich gebe mal einen Tipp:

Java:
public class Zins {
	double zins_a(double k0, double p, int n, int multiplier) {
		double kn = k0;
		while (n > 0) {
			kn *= (1 + (p / (100 * multiplier)));
			n--;
		}
		return kn;
	}

	double zins_b(double k0, double p, int n, int multiplier) {
		return Math.pow(1 + (p / (100 * multiplier)), n) * k0;
	}

	public static void main(String[] args) {
		Zins z = new Zins();
		for (int i = 0; i < 5; i++) {
			System.out.println(z.zins_a(1000, 2, i, 1)); // nach jährlicher Zinszahlung
			System.out.println(z.zins_b(1000, 2, i, 1)); // nach jährlicher Zinszahlung
			System.out.println();
			System.out.println(z.zins_a(1000, 2, i * 360, 360)); // nach täglicher Zinszahlung
			System.out.println(z.zins_b(1000, 2, i * 360, 360)); // nach täglicher Zinszahlung
			System.out.println();
		}
	}
}

Wie hier zu sehen ist, hat man bei täglicher Verzinsung, 1000 € und 2 % nach einem Jahr satte 20 Cent mehr in der Tasche. :D

Die Formeln lassen sich vielleicht noch vereinfachen.

Ach so... Für Banken hat das Jahr immer 360 Tage....
 
Aber inzwischen sind wir beim 0-Zins bzw. Negativzins. Deswegen ist das eigentlich eine utopische und obsolete Berechnung. :(

Ich verstecke ja alles im Papierkorb, da kommt keiner drauf. :D
 
wenn alle Banken entgegen ihrer natürlichen Verantwortlichkeit
o_OWelche "natürliche Verantwortlichkeit" soll das denn sein? Man kann sicher vieles am Bankgewerbe kritisieren, aber dass sie ihre Kosten weiter belasten ist doch wohl die natürlichste Sache der Welt. Und solange wir noch Bargeld haben, kann ja jeder selbst entscheiden, ob ihm die sichere Verwahrung das wert ist oder ob es er lieber selbst erledigt und die damit verbundenen Risiken trägt.
 
Es geht darum, dass das althergebrachte "Sparen" und die klassische "konservative Altersvorsorge" ad absurdum geführt wurde, weil in der EU ein paar Leute etwas beschlossen habn, was angeblich gut sei.

Aber, btw., ist das nicht Off-topic?
 
Es geht darum, dass das althergebrachte "Sparen" und die klassische "konservative Altersvorsorge" ad absurdum geführt wurde, weil in der EU ein paar Leute etwas beschlossen habn, was angeblich gut sei.
Ich sehe nur nicht, dass das Entscheidungen der Banken waren.

Aber, btw., ist das nicht Off-topic?
Ja. Allerdings müsste man sich diesen Gedanken nicht erst bei den folgenden Antworten machen, sondern könnte es bereits vor dem eigenen Posting tun.;)
 
Also die EZB zähle ich eigentlich auch zu den Banken...

Mal angenommen, du hast 5 Mio. auf dem Bankkonto, willst diese aber nicht im Kühlschrank verstecken, hast keine weiteren Einnahmen, und der Negativzins wächst schlimmstenfalls auf jährlich - 1 %, dann würdest du jährlich 50.000 Euro an die bezahlen, die mit deinem Geld sogar handeln könnten. Würde dich das nicht ärgern?
 
Also die EZB zähle ich eigentlich auch zu den Banken...
Und deshalb soll die Sparkasse von nebenan jetzt zuständig sein, kompensationslos die Kosten zu tragen, die durch das Geld ihrer Kunden verursacht werden?
Mal angenommen, du hast 5 Mio. auf dem Bankkonto, willst diese aber nicht im Kühlschrank verstecken, hast keine weiteren Einnahmen, und der Negativzins wächst schlimmstenfalls auf jährlich - 1 %, dann würdest du jährlich 50.000 Euro an die bezahlen, die mit deinem Geld sogar handeln könnten. Würde dich das nicht ärgern?
Nein. Warum sollte mich das denn ärgern? Wenn die Bank mein Problem löst, die 5 Mio. nicht im Kühlschrank verstecken zu müssen, sollte mir das doch auch etwas wert sein. Ich müsste doch viel mehr zahlen, wenn ich die angemessene Sicherheitsstruktur bei mir zuhause selbst aufbauen und finanzieren müsste. Und wenn die Bank es schafft, mit dem Geld zu handeln, ist das doch eine gute Sache. Ich selbst will es ja offenbar gerade nicht tun, denn sonst würde das Geld dort ja nicht rumliegen. Es ist aber meine Entscheidung, ob ich es lagern lasse, oder selbst damit handele oder anderweitig investiere.

Wie würde es dir denn gefallen, wenn dir jemand 5 Mio. geben würde, die er ohne Vorankündigung jederzeit von dir zurück fordern könnte? Falls du dir etwas davon klauen lässt oder es anderweitig verlierst, musst du es aus eigener Tasche ersetzen. Du darfst die 5 Mio. nicht ablehnen und auch keine Gebühr für die Aufbewahrung verlangen. So richtig attraktiv hört sich das nicht an.
 
Wie würde es dir denn gefallen, wenn dir jemand 5 Mio. geben würde, die er ohne Vorankündigung jederzeit von dir zurück fordern könnte? Falls du dir etwas davon klauen lässt oder es anderweitig verlierst, musst du es aus eigener Tasche ersetzen. Du darfst die 5 Mio. nicht ablehnen und auch keine Gebühr für die Aufbewahrung verlangen.
Es stimmt wohl, so richtig attraktiv hört sich das nicht an, zumal Risiken getragen werden müssen. Aber nun geben der Bank 100 Leute jeweils 5 Mio. ... und die Bank erlaubt sich, durch Investition mit geringem Risiko aus 5 Mio. 10 Mio. selbst zu erzeugen... Wäre das nicht im Interesse der Bank? Außerdem, gebe es den Negativzinssatz schon, und die Bank gibt 50 Leuten 4,99 Mio. zurück, wodurch noch mal eine halbe Mio. selbst erzeugt werden, welche die Verwahrungssicherheitsmaßnahmen decken. :(
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben