Objekt-Attribute "variabel" gestalten

Bitte aktiviere JavaScript!
Servus miteinander, ich bins schon wieder.

Ich versuche gerade eine kleine Aufgabe zu lösen, und denke auch, eine Lösung gefunden zu haben - Allerdings bin ich der Meinung (wohl eher Überzeugung), dass man dies wohl auch wesentlich eleganter lösen könnte.
Folgende Situation - Ich möchte einige Freunde in einer Kartei verwalten. Die Klasse Freund hat ein paar Attribute, wie folgt

Java:
public class Freund {
  
    //Klassenvariable und Klassenmethoden für den Freund-Key
    private static int anzahlFreunde = 1;
  

  
    //Objektvariablen
    private String vorName;
    private String nachName;
    private LocalDate geburtsDatum;
    private String telefonNr;
    private String handyNr;
    private String eMail;
    private Adresse adresse;
    private int freundID;
  
    ...
    //Getter + Setter
        ....
    }
Natürlich besitzt die Freund-Klasse auch für jedes Attribut Getter und Setter.
Die Freund-Objekte sollen nun in einer Containerklasse (ArrayList) verwaltet werden, so weit, so gut. Es soll unter anderem möglich sein, aus der Containerklasse heraus den Wert eines Attributes eines Freund-Objektes neu zu belegen (also nicht durch direkten Aufruf eines Setters eines Freund-Objektes, sondern über die Containerklasse).

Die zu implementierende Methode sollte (nach meinem Verständnis) folgendes können:
1. Freund-Objekt wird anhand einer ID gesucht
2. User kann die Wahl treffen, welches Attribut des Objektes er verändern möchte
3. User gibt neuen Wert für das gewählte Attribut ein, der Wert wird verändert.

Ich dachte an so eine Art methode "freundAendern ( int ID, String zuAenderndesAttribut, String neuerWert ).
Also Lösungsansatz hierfür habe ich in der Containerklasse eine Enumeration bereitgestellt, welche die Namen der Attribute enthält, welche ein Freund besitzt. Siehe hier, exemplarisch mit den beiden Attributen "Vorname" und "Nachname"

Java:
import java.util.ArrayList;

public class Kartei {
  
    //Attribute
    private ArrayList<Freund> freunde;
    private enum attribut{VORNAME, NACHNAME};
  
    /**
     * Konstruktor der Container-Klasse.
     */
    public Kartei() {
        freunde = new ArrayList<Freund>();
    }
  
  
    //Methoden
    /**
     * Methode, mit der ein Attribut eines Freundes auf einen neuen Wert gesetzt werden kann.
     * @param v Vorname des Freundes
     * @param n Nachname des Freundes
     * @param zuAendern Attribut, dessen Wert geändert werden soll
     * @param neuerWert Neuer Wert für das zu ändernde Attribut
     */
    public void freundAendern(int id, String zuAendern, String neuerWert)
    {
        for(attribut a : attribut.values())
        {
            if(String.valueOf(a).equalsIgnoreCase(zuAendern))
            {
                for(Freund f : freunde)
                {
                    int zaehler = 1;
                    if(f.getID() == id)
                    {
                        switch(a)
                        {
                        case VORNAME:
                        {
                            f.setVorName(neuerWert);
                            System.out.println("Das Attribut " + a + " wurde zu " + "\"" + neuerWert +"\"" + " geändert." );
                            break; 
                        }
                        case NACHNAME:
                        {
                            f.setNachName(neuerWert);
                            System.out.println("Das Attribut " + a + " wurde zu " + neuerWert + " geändert." );
                            break;                         
                        }

                        //More cases required.
                  
                        }
                    break;
                    }
                    if(zaehler == freunde.size())
                    {
                        System.out.println("Freund konnte nicht gefunden werden.");
                        break;
                    }
                    zaehler++;
                }
            }
            else
            {
                System.out.println("Das Attribut existiert nicht");
                break;
            }
        }
    }
Da mir meine Variante etwas "zu aufwändig" und umständlich erscheint, würde mich nun interessieren, wie man diese spezielle Aufgabe etwas kompakter, bzw allgemein besser lösen könnte - oder einfach wie ihr es machen würdet.

Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:
Meiner Meinung nach sollte das nicht die Aufgabe der Klasse Kartei sein. Stell dir einen Karteikasten vor. Du entnimmst eine Karteikarte (= Freund), änderst und steckst sie zurück in den Kasten.
 
Wortlaut der Aufgabe?
In der Klasse Freunde werden die Vornamen, Nachname, Geburtsdatum, Telefon, Handy, E-Mail und die Adresse (PLZ, Ort, Strasse) gespeichert. Außerdem benötigen Sie noch eine Variable, welche jedes Objekt „Freund“ eindeutig identifiziert (Schlüssel). Es gibt Methoden zum Anlegen von neuen Freunden, sowie zum Auslesen und zur Änderungen einzelner wesentlicher Attribute.

In der Klasse Kartei sollen die Freunde verwaltet werden. Es sollen Methoden zum Hinzufügen, zum Ändern, zum Löschen von Freunde geben. Auch möchte man nach Freunde in der Kartei suchen können (z. B. nach dem Nachnamen oder dem Schlüssel) und die Gesamtanzahl der Freunde, die gespeichert sind, ausgeben können. Berücksichtigen Sie auch mögliche Fehler, die auftreten können und behandeln Sie diese Anwender gerecht.

Find das irgendwie etwas schwammig. Die Sache mit "....Methoden zum Ändern...von Freunde geben." - Das kann alles Mögliche bedeuten^^. Diese Ändern-Methode in der der Containerklasse wirft mir nur Fragezeichen auf, der Rest stellt keinerlei Problem dar
 
Find das irgendwie etwas schwammig. Die Sache mit "....Methoden zum Ändern...von Freunde geben." - Das kann alles Mögliche bedeuten^^
Da würde ich fast behaupten, dass das eine Standardformulierung ist :)

Java:
public class Kartei {
    private Map<Integer, Freund> freunde = new HashMap<>();

    public Freund findeFreundViaId(Integer id) { return freunde.get(id); }

    public void update(Freund freund) {
        if (freund == null) {
            throw new IllegalArgumentException("null Freund ist kein Freund");
        }
        if (!freunde.containsKey(freund.getId())) {
            throw new IllegalArgumentException("Freund existiert nicht in der Kartei");
        }
        freunde.put(freund.getId(), freund);
    }
 
    // usw.   
}
 
Ich sehe das auch wie @temi und @mihe7, allerdings kann man diesen Code super nutzen, um Refactoring zu üben (und in ähnlicher Form braucht man das ja sowieso, wenn das über CLI bedienbar sein soll) :)
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben