Zahlen erraten

Ich habe eine Aufgabe, bei der man Zahlen erraten muss. Das ist alles kein Problem, habe ich schon gemacht. Aber ich sollte noch etwas einbauen und zwar wenn ich z.B. "10" eingebe und JAVA antwortet "zu klein" und ich darauf dann "5" schreibe, was ja noch kleiner ist als 10, dann sollte JAVA eine neue Antort geben wie z.B. "denkst du ich bin doof? das ist immer noch zu klein"

Wie könnte ich sowas hinkriegen, ohne dass ich hier den ganzen Code reinkopiere. Gibt es dafür einen eigenen Befehl oder lässt sich das alles mit while und if lösen?
 
Für sowas gibts keinen eigenen Befehl.
Du wirst dir wohl immer die letzten beiden eingegebenen Zahlen merken müssen und dann entsprechende if-Bedingungen schreiben.
 
aber der Scanner speichert immer nur den letzten eingegeben Wert. Wenn ich jetzt zwei Mal nacheinander die Zahl "5" eingebe, obwohl zuvor JAVA "zu klein" geantwortet hat. Kann ich nicht irgendwie den vorletzten Wert speichern? Sonst wird das ganze viel zu komplex, denn ich habe schon eine while > if > else if Abfrage.
 
Hallo,
mach doch einfach ein boolean sobald richtig geraten wurde setzt du diesen auf true. Dieser ist auch die Abbruchbedingung für deine while(...) Schleife. Dann merkst du dir nur den wie @Tarrew schon sagte vorletzten Wert und kannst dann deine Ausgabe machen.

so in die Richtung:
Java:
boolean richtig = false;

int vorgaenger;

int nachfolger;

while(!richtig) {

if(...)
print ...

...

if(eingabe == scaner.wert)
Print("RICHTIG")
richtig = true;

}
LG
 
aber der Scanner speichert immer nur den letzten eingegeben Wert. Wenn ich jetzt zwei Mal nacheinander die Zahl "5" eingebe, obwohl zuvor JAVA "zu klein" geantwortet hat. Kann ich nicht irgendwie den vorletzten Wert speichern? Sonst wird das ganze viel zu komplex, denn ich habe schon eine while > if > else if Abfrage.
Ich habe gehört, das man mit Hilfe von Klassen und Objekten sogenante Variablen speichern kann, unabhänig von Scanner.
 
richtig, das habe ich ausprobiert. Aber ich bringe es irgendwie nicht hin mit while und doppelter if Abfrage alles so zu verschachteln, dass er beim ersten Mal zu gross raten "zu gross" antwortet und dann im zweiten Durchlauf geprüft wird, ob die neue eingegebene zu grosse Zahl grösser ist als die zu letzt eingegebene, also so wie oben geschrieben.

Das Problem was mir bleibt ist: the local variable "letztezahlgross" "letztezahlklein" may not have been initialized. Das Problem kann ich einfach nicht lösen. Weiss jemand wie?


Code:
..............
int letztezahlgross;
int letztezahlklein;

while (geratenezahl != random) {
        geratenezahl= keyScan.nextInt();
                      
          if (geratenezahl== random) {
            System.out.println("das ist die richtige Zahl.");
            }

         else if (geratenezahl> random) {
             if (geratenezahl> letztezahlgross) {
                System.out.println("das ist immer noch zu gross");
            }
             else  {System.out.println("zu gross");}
            letztezahlgross= geratenezahl;
            }
       
            else if (geratenezahl< random) {
               if (geratenezahl< letztezahlklein) {
                    System.out.println("das ist immer noch zu klein");
                }
               else {System.out.println("zu klein");  }
            letztezahlklein = geratenezahl;
            }
        }
..........
 
Das Problem was mir bleibt ist: the local variable "letztezahlgross" "letztezahlklein" may not have been initialized. Das Problem kann ich einfach nicht lösen. Weiss jemand wie?
Der Fehler rührt daher, dass Du im Code auf Variablen zugreifst, die zu dem Zeitpunkt noch nicht initialisiert wurden. Konkret vergleichst Du die geratenezahl mit letztezahlgross bzw. letztezahlklein, obwohl diesen beiden Variablen noch nie ein Wert zugewiesen wurde.

Du musst also vorab einen Wert zuweisen. Die Frage ist: welchen? In der Schleife vergleichst Du, ob die Eingabe größer ist als letztezahlgross. Für die erste Eingabe muss letztezahlgross also so groß sein, dass keine Eingabe größer sein kann. Du kannst also letztezahlgross mit Integer.MAX_VALUE initialisieren. Analog muss letztezahlklein vorab auf Integer.MIN_VALUE gesetzt werden.

Dein Code hat ggf. noch ein Problem. Dazu wechselst Du in den Eingaben mal zwischen großen und kleinen Zahlen hin und her (dabei das Verhältnis der Werte variieren) und schaust Dir die Ausgaben an, ob sie Dir gefallen bzw. den Anforderungen entsprechen.
 
Das Problem was mir bleibt ist: the local variable "letztezahlgross" "letztezahlklein" may not have been initialized. Das Problem kann ich einfach nicht lösen. Weiss jemand wie?
Der Fehler rührt daher, dass Du im Code auf Variablen zugreifst, die zu dem Zeitpunkt noch nicht initialisiert wurden.
Hat @mihe7 bereits erwähnt.

Hier eine mögliche Lösungsvariante:

Java:
import java.util.Scanner;

public class TestGuessNumber {
    private static Scanner in = new Scanner(System.in);

    public static void main(String[] args) {
        int MAX_NUM = 10000;
        GuessNumber guessNum = new GuessNumber();
        guessNum.createWantedNumber(MAX_NUM);
        boolean found = false;
        System.out.println("Gesucht ist eine Zahl von 1 bis " + MAX_NUM + ".");
        do {
            System.out.println("----------------------------------------------------------");
            int num = inputPositivInt(" Gib eine Zahl ein");
            found = guessNum.tryNumber(num);
            System.out.println(" " + guessNum.getReply());
        } while (!found);
        System.out.println(" Du hast " + guessNum.getCntTry() + " Versuche gebraucht!");
    }

    /**
     * Gewährleistet durch Wiederholung, die korrekte Eingabe einer ganzen positiven
     * Zahl.
     *
     * @param label
     *            Angezeigter Text.
     * @return Eingegebene Zahl.
     */
    public static int inputPositivInt(String label) {
        int num = 0;
        boolean ok = false;
        do {
            System.out.print(label + ": ");
            try {
                num = Integer.parseInt(in.next().trim());
                if (num < 0)
                    System.err.println("Bitte nur positive Zahlen eingeben!");
                else
                    ok = true;
            } catch (NumberFormatException e) {
                System.err.println("Bitte nur ganze Zahlen eingeben!");
            }
        } while (!ok);
        return num;
    }

}
Java:
import java.util.Random;

public class GuessNumber {
    private static Random rnd = new Random(System.currentTimeMillis());
    private String[] emotionStr = { "Denkst Du ich bin doof?", "Wofür hälts Du mich?", "Wohnst Du hinter dem Mond?" };
    private int wandtedNum = 0; // gesuchte Zahl
    private int cntTry = 0; // zählt die Versuche
    private int lowestTriedNum = Integer.MIN_VALUE; // kleinster Versuch
    private int highestTriedNum = Integer.MAX_VALUE; // höchtster Versuch
    private String reply = ""; // Antworttext

    /**
     * Erzeugt eine zufällige Nummer.
     *
     * @param maxNum
     *            Obergrenze der zu suchenden Nummber.
     */
    public void createWantedNumber(int maxNum) {
        wandtedNum = rnd.nextInt(maxNum) + 1;
        cntTry = 0;
        reply = "";
        lowestTriedNum = Integer.MIN_VALUE;
        highestTriedNum = Integer.MAX_VALUE;
    }

    /**
     * @return Anzahl der Versuche.
     */
    public int getCntTry() {
        return cntTry;
    }

    /**
     * Erzeugt einen zufällige Emotion und die Belehrung. Die angebotenen Emotionen
     * sind im Array {@link #emotionStr} enthalten.
     *
     * @param instruction
     * @return Emotionaler Antworttext.
     */
    private String getEmotion(String instruction) {
        return emotionStr[rnd.nextInt(emotionStr.length)] + "\n Ich hatte dir bereits gesagt, dass " + instruction;
    }

    /**
     * @return Antwort auf den letzten Versuch.
     */
    public String getReply() {
        return reply;
    }

    /**
     * Zählt die Versuche hoch und generiert den Antworttext.
     *
     * @param tryNum
     *            Die zu probierende Nummer.
     * @return wahr bei Erfolg sonst falsch
     */
    public boolean tryNumber(int tryNum) {
        cntTry++;// count tries
        reply = "";
        if (tryNum == wandtedNum) { // Nummer gefunden
            reply = "Du hast die Zahl erraten!";
            return true;
        }
        if (tryNum < wandtedNum) { // Nummer zu klein
            if (lowestTriedNum > tryNum) // dummer zu kleiner Versuch
                reply = getEmotion(lowestTriedNum + " zu klein ist!");
            else {
                lowestTriedNum = tryNum;
                reply = "Die Zahl ist zu klein!";
            }
        } else { // Nummer zu groß
            if (highestTriedNum < tryNum) // dummer zu großer Versuch
                reply = getEmotion(highestTriedNum + " zu groß ist!");
            else {
                highestTriedNum = tryNum;
                reply = "Die Zahl ist zu groß!";
            }
        }
        return false;
    }

}
 
Zuletzt bearbeitet:
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben