Schach -Frage 2- Maussteuerung

Hallo liebe Leute.
Nachdem ihr mir bei meiner ersten Frage so perfekt geholfen habt, bin ich inzwischen schon recht weit gekommen. Mein Schachprogramm checkt jetzt nahezu alle erlaubten Züge und funktioniert recht schön.
Allerdings will ich jetzt die Bedienung von der Konsole auf Maussteuerung umstellen. MouseListener hab ich schon implementiert und er rechnet auch schon korrekt und pixelgenau die jeweiligen Koordinaten des Brettes bei Press und Release.

Jetzt aber mein Problem:
Wie schaffe ich es, dass das Programm und der Zugcheck erst dann startet, wenn ich mit der Maus per Press (Startfeld-Koordinaten) und Release (Zielfeld-Koordinaten) das Kommando gebe. Auf der Konsole wurde ja auf das Return gewartetund das Programm ruhte so lange.

Mit der Maussteuerung gelingt mir das bislang noch nicht.
Danke im Voraus,
Christian
 
Wie schaffe ich es, dass das Programm und der Zugcheck erst dann startet, wenn ich mit der Maus per Press (Startfeld-Koordinaten) und Release (Zielfeld-Koordinaten) das Kommando gebe. Auf der Konsole wurde ja auf das Return gewartetund das Programm ruhte so lange.
Das ganz wirst du ja über MouseListener auslösen?
Entweder, es ist der erste Klick, dann speicherst du das Feld als Startfeld in irgendeiner Variable.
Oder es ist in der Variable was gespeichert, dann ist es das Zielfeld und du kannst Zugcheck etc starten.

Oder hast du dabei konkrete Probleme?


Interessehalber... wie erkennt es den en-passant-Schlag und Rochade-Zug?
Ich könnte mir vorstellen, dass das unter "nahezu" fällt, en-passant und Rochade sind aber noch recht einfach...
 
Rochade ist einfach. Die wird als 0-0 oder 0-0-0 notiert. Dann musst du nur checken, ob der König und der jeweilige Turm sich schon bewegt haben (final boolean Bewegungsmarker) und ob die Felder dazwischen frei sind. Enpassant ist schwieriger, weil man es nur im direkten Anschluss an den Zweierschritt durchführen darf und weil der Bauer völlig untypisch eigentlich ein leeres Feld schlägt. Das habe ich schon angefangen, bin aber noch nicht ganz fertig. Man muss halt bei jedem Bauernzweierschritt ein boolean Enpassantflag setzen, das beim nächsten Zug wieder gelöscht wird.
Was noch fehlt, ist das Schach. Das wird ne größere Geschichte:ich muss im Prinzip vor jedem Zug dieneue Boardstellung simulieren und muss bei ALLEN auf dem Brett befindlichen Figuren checken, ob irgendeine nach dem Zug Schach sagt.

Aber zurück zur Maussteuerung: ich kriege ja die Mausevents per Sysout wunderbar angezeigt, aber halt nur aus dem Event des mouseListeners heraus. Vielleicht drücke ich mich falsch aus oder checke irgendwas mit den Klassen mal wieder nicht, aber mein Programmablauf liegt ja in der Main und ich hab grad keine Idee, wie ich den erst durch ein MouseEvent zum Starten kriege. Sollte ich alles in Methoden legenund die dann aus dem MouseEvent heraus aufrufen?

Mist, ich glaub,ich hab zu wenig Ahnung, um das Problem gescheit zu erklären :):)
 
Enpassant ist schwieriger, weil man es nur im direkten Anschluss an den Zweierschritt durchführen darf und weil der Bauer völlig untypisch eigentlich ein leeres Feld schlägt. Das habe ich schon angefangen, bin aber noch nicht ganz fertig. Man muss halt bei jedem Bauernzweierschritt ein boolean Enpassantflag setzen, das beim nächsten Zug wieder gelöscht wird.
Alternativ für jede Figur mindestens den letzten Zug speichern, braucht man meist sowieso und macht's meist leichter als zig Flags :)


Sollte ich alles in Methoden legenund die dann aus dem MouseEvent heraus aufrufen?
Ja, Methoden sind ganz generell immer sinnvoll :)
 
Ich kopier hier mal meine Main rein. Vielleicht könnt ihr mir nen kleinen Tipp geben, wie ich hier den MouseListener (statt der Konsole) am besten unterbringe.ihr dürft meinen Code anschließend auch gern zerpflücken und mir sagen, wo ich Mist code.

public static void main(String[] args) {
Board b1 = new Board(8);
// Startaufstellung
init(b1);
// Textausgabe Konsole
b1.ausgabe();
// Graphische Darstellung
draw(b1);

while (game == true) {
// Zugeingabe

// Konsole
System.out.println("Bitte Zugfolge eingeben:");
Scanner sc = new Scanner(System.in);
String eingabe = sc.nextLine();
if (eingabe.equals("ende")) { System.out.println("Das Spiel wurde beendet."); game = false; sc.close(); break; }
// Verarbeitung der Eingabe
if (eingabe.length()>3)
{
vonh = eingabe.charAt(0)-96;
vonv = eingabe.charAt(1)-48;
nachh = eingabe.charAt(2)-96;
nachv = eingabe.charAt(3)-48;
}

// Zugcheck allgemein
boolean allg = b1.zugcheck_allg(vonh, vonv, nachh, nachv, turn);
if (allg) {
// Startort-Figur
System.out.println("Figur "+b1.getfeld(vonh,vonv)+" soll von "+eingabe.charAt(0)+vonv+" nach "+eingabe.charAt(2)+nachv+" gezogen werden");
System.out.println("Auf "+eingabe.charAt(0)+vonv+" steht: "+b1.getfeld(vonh,vonv).farbe+b1.getfeld(vonh,vonv).typ);

// Zugcheck speziell
Figur Zugfigur = b1.getfeld(vonh,vonv);
boolean is = Zugfigur.zugcheck(b1,vonh,vonv,nachh,nachv);
System.out.println("Der Zug ist "+is+" möglich.");
if (is) {
// neu stellen und Ausgangspunkt leeren
b1.settoboard(b1.getfeld(vonh,vonv), nachh, nachv);
b1.settoboard(null, vonh, vonv);
b1.ausgabe();
b1.repaint();
// Zugwechsel
if (turn == "w") { turn = "s"; } else { turn = "w";}
}

}

}
}
 
Oha, ja das solltest du ganz dringen mal in Methoden auslagern...

Die Schleife brauchst du nur für die Konsolenvariante. Die GUI "bringt ihre eigene Schliefe mit", eine eigene Schleife ist da hinderlich.


Ist das ne Uni-Aufgabe oder so? :)
 
Nö. Ich fang im September mit Erweiterungsfach Informatik Lehramt an und strebe einfach schon ein bisschen vor. Reine Spaßaufgabe ;) mein Erstlingswerk war ein schönes kleines Pong mit Extrafeatures. Und das mit echt wenig Plan. Java kann schon was ;)
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Oben