OOP Gemeinsamen ID-Raum für zwei Klassen implementieren

Diskutiere Gemeinsamen ID-Raum für zwei Klassen implementieren im Allgemeine Java-Themen Bereich.
D

DagobertDuck

Guten Tag,

ich bin dabei einen gemeinsamen ID-Raum für zwei Klassen zu implementieren, was mir leider nicht so leicht fällt.
Hier ist meine grobe Klassenhierarchie:
  • RollingStock (Rollmaterial)
    • Coach (Wagon)
      • ...
    • Engine (Lokomotive)
      • SteamEngine
      • DieselEngine
      • ...
    • TrainSet (Triebzug)
Wagons haben eine eigene eindeutige ID, die ich bereits implementiert habe.

Jedoch teilen sich Engine und TrainSet ihren ID-Raum. Diese ID setzt sich aus der Baureihe und dem Namen der Lokomotive oder des Triebzugs zusammen: <baureihe>-<name>

Beachtet auch, dass ich später relativ einfach an die ID rankommen muss, z. B. beim Erstellen einer Lokomotive (der Benutzer gibt Baureihe und Name an und es muss überprüft werden, ob diese ID bereits existiert).

Es wäre deutlich einfacher lediglich eine Klasse für Lokomotiven und Triebzüge zu erstellen, allerdings entspricht dies nicht mehr der OOP und schön ist dies sicher auch nicht.

Meine Ideen bisher:
  • Eine Klasse (z. B. "SharedIdSpace"), die sich irgendwie darum kümmert.
  • Beide Klassen zu einer verschmelzen (bad practice)
Es muss doch irgendwie schöner gehen, oder nicht?

Die vom Benutzer gespeicherten Lokomotiven und Triebzüge werden in meinem Register abgelegt:
Code:
private List<Engine> engines;

private List<TrainSet> trainSets;

public MyClass()

    this.engines = new ArrayList<>();

    this.trainSets = new ArrayList<>();

}
Die eindeutige ID für Wagons (Coaches) zu realisieren war vergleichsweise einfach (TreeMap<Integer, Coach>).

Kann mir jemand weiterhelfen? Konkreter Code wäre super!
 
T

temi

Eine Klasse (z. B. "SharedIdSpace"), die sich irgendwie darum kümmert.
Das klingt in Ordnung.

es muss überprüft werden, ob diese ID bereits existiert
damit wirst du nicht darum herumkommen, die IDs irgendwo zu speicher, z.B. Datenbank, Datei...

Beide Klassen zu einer verschmelzen
Das muss auch nicht unbedingt schlecht sein, dazu müsste man jetzt mehr über die Anforderungen kennen. Man muss aber nicht auf Teufel komm raus alles in separate Klassen stecken. Die Unterscheidung, um welchen Typ Lokomotive es sich handelt könnte ja auch ein enum als Attribut sein.

Solche Klassenhierarchien wie Tier -> Säugetier -> Hund sind, meiner Ansicht nach, eher typische Beispiele beim Lernen von Java. In der Realität wird man so etwas vermutlich nicht in einer Software zur Klassifizierung von Lebewesen finden.
 
D

DagobertDuck

OK, dann werde ich es mit einer Klasse "SharedIdSpace" versuchen. Wie soll diese dann allerdings aussehen? Und eine Oberklasse von Engine und TrainSet kann sie leider nicht sein, da die beiden Klassen bereits Unterklassen von RollingStock sind.
 
T

temi

OK, dann werde ich es mit einer Klasse "SharedIdSpace" versuchen. Wie soll diese dann allerdings aussehen?
Es ist halt eine Klasse, die eine ID abstrahiert. Im Konstruktor übergibst du Baureihe und Name. Du wirst auch auf jeden Fall equals(), hashCode() und toString() überschreiben müssen, um sinnvoll damit arbeiten zu können. In der Klasse Id brauchst du dann einen Mechanismus, der kontrolliert, ob die id bereits existiert.

In deinen anderen Klassen verwendest du die dann als Attribut:

Java:
public class Engine {
    private Id id;  
   
}
 
D

DagobertDuck

Vielen Dank für die bisherige Hilfe.

So sieht jetzt meine IdSpace Klasse aus:
Java:
public class SharedIdSpace {
    private String name;
    private String series;

    public SharedIdSpace(String series, String name) {
        this.name = series;
        this.series = name;
    }

    public String getName() {
        return name;
    }

    public String getSeries() {
        return series;
    }

    @Override
    public boolean equals(Object o) {
        if (this == o) return true;
        if (o == null || getClass() != o.getClass()) return false;
        SharedIdSpace that = (SharedIdSpace) o;
        return Objects.equals(name, that.name) &&
                Objects.equals(series, that.series);
    }

    @Override
    public int hashCode() {
        return Objects.hash(name, series);
    }

    @Override
    public String toString() {
        return series + "-" + name;
    }
}
Und so sieht meine Engine Klasse aus:
Java:
public abstract class Engine extends RollingStock {
    private SharedIdSpace idSpace;

    public Engine(..., SharedIdSpace idSpace) {
        super(...);
        this.idSpace = idSpace;
    }
Wie mache ich nun genau weiter?
 
Zuletzt bearbeitet:
mrBrown

mrBrown

Ich würde entweder der Klasse einen sinnvollen Namen geben, oder gänzlich drauf verzichten.

Wenn du irgendwen fragst, was ein "Geteilter Kennzeichen Raum" bei Lokomotiven ist, wird der dich vermutlich entweder dumm angucken oder dich einweisen lassen. Entweder es gibt innerhalb der Domäne einen sinnvollen Namen dafür, dann sollte man den auch nutzen, oder es kann weg.

Sowohl "baureihe" als auch "name" klingen ja nach sinnvollen Attributen, die eine Lokomotive nunmal einfach hat - also kann man denen die auch direkt geben. Wenn man das doppelt speichert, hat man die üblichen Probleme des doppelt speichern, und wenn man die Werte nur in SharedIdSpace speichert, kommt man an den Namen nur über die ID, was sehr unintuitiv klingt.

Wenn man wirklich ein gesondertes ID-Objekt braucht, würde ich eine einfache Klasse ID hinzufügen, die über keinerlei Getter oä verfügt, sondern nur equals und hashcode, und nicht als Attribut gehalten wird, sondern wenn nötig "on the fly" erzeugt wird.


Das Erzeugen mehrerer Identischer IDs zu verhindern, sollte nicht Aufgabe der ID-Klasse sein. Das muss der Code drum herum lösen, das hängt aber eben sehr davon ab, wie die Architektur aussieht und was für Datenstrukturen man verwendet.
 
Thema: 

Gemeinsamen ID-Raum für zwei Klassen implementieren

Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:
Anzeige

Neue Themen

Anzeige

Anzeige
Oben