Threads vom Mainprogramm steuern

Hallo Javaner,
für eine Klasse brauche ich einen Thread, der Berechnungen alle 20 Millisekunden durchführen soll.
Allerdings nur dann, wenn die Vaterklasse dazu die Erlaubnis gibt.
Code:
public class Vater {

    private MoveThread move; 
    public  boolean runFlag = false;

    public Vater() extends JPanel {
       move = new MoveThread();
       move.start();
    }

   private MoveThread extends Thread {
      @Override public void run() {
         while( Vater.isVisible() {
            System.out.println("Thread läuft");
            if( ! Vater.runFlag ) continue;
            System.out.println("Thread rechnet");
            try { Thread.sleep( 100 ); } 
            catch (InterruptedException ex) {}
         }
      }
   }
}
Das funktioniert auch, allerdings klappt es nicht mehr, wenn ich
die erste Kontrollausgabe ( erstes Zeile in der while-Schleife ) auskommentiere!
Dann reagiert der Thread nicht mehr auf die Flagge der Vaterklasse.

Was ist daran falsch?
Wie bekomme ich das Problem in den Griff?

Gruss GBunge
 
Na dieser Code wird ja nicht mal kompilieren, da ist klar, dass er auch nicht korrekt läuft :p


(Lies dir ein vernünftiges Tutorial zu Multithreading durch, helfen dürfte hier ein volatile)
 
Hallo mrBrown,
was soll diese Bemerkung!
Selbstverständlich kompiliert dieser Code.
Wenn er deiner Meinung nach nicht kompiliert,
dann kann es sich höchstens um einen Tipfehler handeln.
Da ich nur die relevanten Teile in dem Code-Snipet aufgeschrieben habe,
fehlen natürlich einige Dinge, z.B. der Schalter, der die Flagge umschaltet,
die eigentliche Berechnung und weitere Teile.
Es geht doch darum, warum es nur funktioniert, wenn die erste
Code-Zeile innerhalb der while-Schleife nicht auskommentiert ist!
 
Würde mal sagen weil nix anderes mehr drankommt wenn deine while schleife mit continue gnadenlos durchrennt. Probier mal den Sleep so zu setzen das er immer aufgerufen wird.

Gruß

Claus
 
Selbstverständlich kompiliert dieser Code.
Wenn er deiner Meinung nach nicht kompiliert,
Nicht meiner Meinung nach, sondern laut Java-Compiler. Sowas: public Vater() extends JPanel ist keine gültige Syntax, dieser Aufruf if( ! Vater.runFlag ) passt nicht zu diese nicht-statischen Deklaration public boolean runFlag, MoveThread ist nicht als Klasse deklariert, ...

Da ich nur die relevanten Teile in dem Code-Snipet aufgeschrieben habe,
fehlen natürlich einige Dinge, z.B. der Schalter, der die Flagge umschaltet,
die eigentliche Berechnung und weitere Teile.
Die genannten Fehler sind keine Weglassungen - weglassen ist sinnvoll, solange der Code noch kompiliert ;)

Das sollte auch kein Angriff sein, sondern einfach nur ein Hinweis. Mit kompilierbarem Code ist allen geholfen, dir selbst, weil du das Problem eingrenzen und dadurch meist schon finden kannst, und allen anderen, weil der Code läuft und das Problem überhaupt noch vorhanden ist.


Es geht doch darum, warum es nur funktioniert, wenn die erste
Code-Zeile innerhalb der while-Schleife nicht auskommentiert ist!
Hinweis, woran das liegt, hab ich ja geliefert.
 
Würde mal sagen weil nix anderes mehr drankommt wenn deine while schleife mit continue gnadenlos durchrennt. Probier mal den Sleep so zu setzen das er immer aufgerufen wird.
Nein. Nur weil ein Thread dauerhaft läuft, blockiert er nicht andere Threads gänzlich, da sorgt schon das Betriebsystem für.

Das Problem sind die Optimierungen der JVM. Salopp ausgedrückt wird runFlag in der Schleife nur in einem Register liegen und nicht mit der Heap abgeglichen, der andere Thread ändert aber nur den Wert im Heap - die Schleife bekommt davon also nichts mit.
 
Nein. Nur weil ein Thread dauerhaft läuft, blockiert er nicht andere Threads gänzlich, da sorgt schon das Betriebsystem für.

Das Problem sind die Optimierungen der JVM. Salopp ausgedrückt wird runFlag in der Schleife nur in einem Register liegen und nicht mit der Heap abgeglichen, der andere Thread ändert aber nur den Wert im Heap - die Schleife bekommt davon also nichts mit.
Dann dürfte 90% meines Codes nicht laufen. Ich habe überall genau so ein Konstruct das ich eine variable cancel abfrage die im Hauptthread gesetzt wird. Das einzige was ich anders mache ist das ich auf diese mit this zugreife und nicht mit static.

Claus
 
Dann dürfte 90% meines Codes nicht laufen. Ich habe überall genau so ein Konstruct das ich eine variable cancel abfrage die im Hauptthread gesetzt wird. Das einzige was ich anders mache ist das ich auf diese mit this zugreife und nicht mit static.
Nein, 90% deines Codes laufen in dem Fall nur, weil du das Glück hast, dass die JVM sie nicht "zu sehr" optimiert.

Probier es ruhig aus, wenn du mir nicht glaubst:

Java:
public class Main {

    public static boolean runFlag = true;

    public static void main(String[] args) throws InterruptedException {
        new Worker().start();
        Thread.sleep(5_000);
        runFlag = false;
        System.out.println("Main stopped");
    }

    private static class Worker extends Thread {
        @Override public void run() {
            while( runFlag) {

            }
            System.out.println("Worker stopped");

        }
    }
}

Ohne volatile wirst du sehen, dass die main-Methode durchläuft, also nicht durch den anderen Thread beendet wurde, der andere Thread aber trotzdem nicht beendet wird.
Ergänzt du volatile, beenden sich beide Threads.


Ein passend gesetztes Thread.sleep hilft hierbei auch, aber nicht weil es das Problem löst, sondern weil es die Optimierung "verhindert" - nicht groß anders als Strings mit == zu vergleichen, klappt unter bestimmten Bedingungen auch.
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben