static non-static

K

kneitzel

Jo, wo stelle ich ein, dass ich nur MEINEN Code debugge.
Ich sehe das mit der Fortbidlung ähnlich, aber das Kultusministerium meint, dass das ausreichend ist.
Meine jüngste Tochter erhält ihren Matheunterricht in der 5. KLasse gerade von einer Zahnarzthelferin, so viel dazu.
Also beim Debuggen führst Du den Debugger. Da Du in der Regel ja einen Breakpoint setzt, landest Du an genau der gewünschten Stelle.
Dann geht es entweder in Einzelschritten weiter (also "Step over" um den Befehl der aktuellen Zeile auszuführen oder eben "Step into" um in den Code weiter hinein zu gehen.) oder man lässt es direkt weiter laufen (resume) so dass er bis zum nächsten Breakpoint läuft.

Daher wäre mein Ratschlag, Breakpoints etwas großzügiger zu setzen, denn wenn er beim step over auch auf einen Breakpoint läuft, dann hält er auch wieder an.

In welchem Bundesland bist Du denn, wenn man fragen darf? Das mit der Zahnarzthelferin ist schon recht heftig finde ich.
 
Ja, die macht das nur Vertretungsweise, aber schon häufiger, die gibt auch Deutsche, Kunst, was immer gebraucht wird.

Zum Debugger: Ich setze verschiedene Debugger Toggles, klar, dann kann ich mir die Variablen anschauen. Da diese aber static sind, sehe ich die nicht mehr, wenn ich implizierte Funktionen aufrufe (also "javainterne"), will ich aber gar nicht. Ich will halt nur den CODE anschauen, den ich selber geschrieben habe, nicht den, den ich benutze.
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben