• Wir präsentieren Dir heute ein Stellenangebot für einen Frontend-Entwickler Angular / Java in Braunschweig. Hier geht es zur Jobanzeige

Partitionierungsgruppen bestimmen

L

lara99

Mitglied
Hi,
gegeben sei folgendes Array: [1., 3., 4., 10., 11., 14., 15., 20., 25., 29.]

Weiß jemand, wie ich daraus die Gruppen: (1, 3, 4), (10, 11, 14, 15) und (20, 25, 29) erstellen kann?

Folgende Anforderungen gelten:
- Der Algorithmus soll mit reelen Zahlen (Fließkommazahlen) funktionieren
- Die Anzahl der Zahlen ist variabel
- Die Anzahl der Gruppen ist vorher nicht bekannt
- Das Minimum und Maximum ist nicht vorgegeben

Ich danke euch für eure Bemühungen, VG Lara 😅
 
H

httpdigest

Top Contributor
Es ist also nichts bekannt, alles variabel und nichts vorgegeben...
Und woher nimmst du die Annahme, dass aus dem von dir gegebenen Array genau diese drei Gruppen entstehen sollen?
Was ist denn die Gesetzmässigkeit dahinter?
Oder anders gefragt: Wenn gehören jeweils zwei Zahlen zur selben Gruppe?
 
Robert Zenz

Robert Zenz

Aktives Mitglied
Fuer den Anfang ist es immer ein guter Rat zu versuchen die Ablaeufe genauso abzubilden wie man es haendisch machen wuerde. Fuer solche Uebungsaufgaben sind "rein mechanische" Loesungen meiner Meinung nach immer akzeptabel, vorallem wenn es keien Ansprueche an die Gewschindigkeit geht.

Also wenn ich das richtig sehe, dann waere der Ablauf in etwa so:
  1. Fuer jede Zahl, pruefen ob diese zur aktuellen Gruppe gehoert.
  2. Wenn Ja, dann zur Gruppe hinzufuegen.
  3. Wenn Nein, dann eine Gruppe hierfuer aufmachen.
Das kannst du quasi direkt in Code umsetzen. Probier' das mal und schau wie weit du kommst.
 
L

lara99

Mitglied
Das kannst du quasi direkt in Code umsetzen. Probier' das mal und schau wie weit du kommst.
Java:
import java.util.*;

public class Part {
    private static class Group {
        List<Double> vals = new ArrayList<>();
    }

    private static final double THRESVAL = 5;
    private List<Group> groups = new ArrayList<>();

    public Part() {

    }

    public void addAll(double[] a) {
        for (double d : a) {
            add(d);
        }
    }

    public void add(double d) {
        Optional<Group> minGroup = groups.stream().min((a, b) -> Double.compare(Math.abs(a.vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() - d), Math.abs(b.vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() - d)));
        if (minGroup.isEmpty() || Math.abs(minGroup.get().vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() - d) > THRESVAL) {
            Group tempGroup = new Group();
            tempGroup.vals.add(d);
            groups.add(tempGroup);
        } else {
            minGroup.get().vals.add(d);
        }
    }

    public void print() {
        for (Group group : groups) {
            System.out.println(group.vals);
        }
    }

    public static void main(String[] args) {
        double[] a = { 1., 3., 4., 10., 11., 14., 15., 20., 25., 29. };
        Part part = new Part();
        part.addAll(a);
        part.print();
    }
}
?

29.0 steht alleine. Das ist also falsch.
 
H

httpdigest

Top Contributor
Okay, mal anders gefragt (wieso mache ich das überhaupt...):
Angenommen, das Array wäre [4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12]
Welche Gruppe(n) entstehen hierbei, und warum?
Und was wäre bei [1, 1, 1, 1, 1, 1], und warum?
Und was bei [1, 4, 7, 10, 13, 2000], und warum?
Oder noch anders gefragt: Was ist die Aufgabenstellung?
Die Aufgabenstellung wird ja wohl nicht sein:
Gegeben: Ein Beispielarray und drei Gruppen, die daraus entstehen sollen.
Gesucht: Ein Algorithmus, der das "irgendwie" so macht, aber halt auch mit beliebigen Zahlen und so.
 
H

httpdigest

Top Contributor
Ja, aber du wirst doch wohl irgendwoher wissen oder gesagt bekommen, warum das Array [1., 3., 4., 10., 11., 14., 15., 20., 25., 29.]
nun die drei Gruppen (1, 3, 4), (10, 11, 14, 15) und (20, 25, 29) bilden soll und nicht etwa die zwei Gruppen
(1, 3, 4, 10, 11, 14), (15, 20, 25, 29) oder gar die vier Gruppen (1, 3, 4), (10, 11, 14, 15), (20, 25) und (29)????
Und genau diese Regel suchen wir hier...
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
Also ich finde den Code noch zu leserlich. Siehst Du keine Chance, da noch mehr Funktionalität in eine Zeile zu packen?

Und wie wäre es, wenn Du einmal auf @httpdigest eingehst und uns erläuterst, wie Du auf so etwas kommst ...

Im Code hast Du plötzlich ein THRESVAL - in der Aufgabe steht davon nichts ...

Dann werden Durchschnitte berechnet - da kann dann - so der Durchschnitt passt - alle Zahlen mit einem großen Bereich, in einer Gruppe landen. Also wenn der Abstand nur 5 sein darf:
1, 5, 5, 5, 5, 5, 5, 5, 5 -> Durchschnitt ist nahe 5 ...
Dann kommen halt mal einige 9er ... dann haben wir einen Durchschnitt von 8-9 ....
Dann können wir viele 13er nehmen ... dann kommen wir schon auf einen Schnitt von über 12 ...
Dann halt noch sehr viel mehr 16er ...
Wenn dann jetzt wieder eine 1 kommt, dann kann die nicht mehr in diese Gruppe, der Abstand zum Durchschnitt nicht passt. Und das, obwohl schon 1 drin ist?

Man könnte THRESVAL natürlich auf 7 setzen, aber das würde natürlich nur für das Beispiel funktionieren.

Es gibt keine Vorgaben. Die Zahlen sind wie bereits geschrieben beliebig wählbar.
Wenn es keine Vorgaben gibt, dann teil einfach irgendwie auf .. und lass Dinge wie THRESVAL weg - gehört ja nicht zur Aufgabe ...

Vorschlag:
Einfach so lange du noch Elemente hast ermittelst Du eine Zufallszahl von 1 - n (mit n: Anzahl übriger Elemente) und dann erstellst Du eine Gruppe mit dieser Anzahl an Elementen ... Das erfüllt die Voraussetzungen, die Du im ersten Post gegeben hast ...
 
H

httpdigest

Top Contributor
Woher. weisst. du, dass. das. Array. [1., 3., 4., 10., 11., 14., 15., 20., 25., 29.] die. drei. Gruppen (1, 3, 4), (10, 11, 14, 15) und (20, 25, 29) bilden. soll?

Hier ist noch eine etwas kürzere Lösung, die die Anforderungen erfüllt (eine Gruppe ist hierbei einfach selber eine Liste von Doubles und die Methode gibt die Gruppen als Liste zurück):
Java:
import static java.util.Arrays.asList;
import java.util.*;
public class Part {
  public static List<List<Double>> berechneGruppen(Double... values) {
    if (Arrays.equals(values, new Double[] {1., 3., 4., 10., 11., 14., 15., 20., 25., 29.})) {
      return asList(asList(1., 3., 4.),
                    asList(10., 11., 14., 15.),
                    asList(20., 25., 29.));
    }
    return asList(asList(values));
  }
}
Im Falle des konkret genannten Beispiels (woher auch immer das kommt) liefert die Methode das gewünschte Ergebnis. In allen anderen Fällen liefert sie eine Liste mit einer Gruppe, die alle Zahlen enthält.
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
THRESVAL könnte z.B. bedeuten, dass der Unterschied zwischem kleinsten und größten Wert maximal diesem Wert entsprechen darf. Aber dann erhältst Du mit THRESVAL = 5 natürlich:
(1, 3, 4), (10, 11, 14, 15), (20, 25,) und (29)

Es muss irgend eine Regel geben - irgendwoher muss doch deine Berechnung mit den Durchschnittswerten kommen ...

Und was den Algorithmus angeht: Wenn die Werte aufsteigend sortiert sind: Du musst nicht alle Gruppen prüfen sondern immer nur die letzte Gruppe, so es diese gibt. Entweder der Wert passt da rein oder Du musst eine neue Gruppe machen.

Also wenn ein Wert x in eine Gruppe nicht rein passt, dann wird ein Wert y mit y > x auch nicht rein passen ...

Und da Du scheinbar auf die Code-Kritik nicht eingehen wolltest, einfach mal einen Vorschlag, um es lesbarer zu machen:
Du kannst so teile wie: a.vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() doch in eine Methode packen. Dann wird das nur noch zu etwas wie a.vals.getAverage() und schon wird die Zeile kürzer und ist leichter zu lesen.
 
temi

temi

Top Contributor
Man könnte anhand der gegebenen Lösung vermuten, dass alle Zahlen zu einer Gruppe gehören, die innerhalb eines bestimmten Bereiches von jeweils 10 Zahlen liegen:
0 - 9
10 - 19
20 - 29
...
1010 - 1019
usw.

Man könnte allerdings sicherlich noch andere Vermutungen aufstellen, siehe die Kneitzel'sche Vermutung ;)
 
Robert Zenz

Robert Zenz

Aktives Mitglied
Java:
import java.util.*;

public class Part {
    private static class Group {
        List<Double> vals = new ArrayList<>();
    }

    private static final double THRESVAL = 5;
    private List<Group> groups = new ArrayList<>();

    public Part() {

    }

    public void addAll(double[] a) {
        for (double d : a) {
            add(d);
        }
    }

    public void add(double d) {
        Optional<Group> minGroup = groups.stream().min((a, b) -> Double.compare(Math.abs(a.vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() - d), Math.abs(b.vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() - d)));
        if (minGroup.isEmpty() || Math.abs(minGroup.get().vals.stream().mapToDouble(c -> c).average().getAsDouble() - d) > THRESVAL) {
            Group tempGroup = new Group();
            tempGroup.vals.add(d);
            groups.add(tempGroup);
        } else {
            minGroup.get().vals.add(d);
        }
    }

    public void print() {
        for (Group group : groups) {
            System.out.println(group.vals);
        }
    }

    public static void main(String[] args) {
        double[] a = { 1., 3., 4., 10., 11., 14., 15., 20., 25., 29. };
        Part part = new Part();
        part.addAll(a);
        part.print();
    }
}
?

29.0 steht alleine. Das ist also falsch.
Sieht eigentlich gar nicht mal schlecht aus. Bei Streams kann ich dir nicht helfen, Streams mache ich nicht, aber vom Prinzip her bist du schon auf einem sehr guten Weg.

Dem Code entnehme ich dass du Werte zu vorherigen Gruppen hinzufuegen willst, also auch eine unsortierte Liste unterstuetzt, daher schlage ich vor dass du einen Schritt weiter gehst in deinem Design, naemlich dass Group einen Minimum/Maximum Wert bekommt. Dann bekommst du eine Zahl, suchst anhand dieser und den Minimum/Maximum Werte die passende Gruppe, und wenn keine existiert erstellst du eine Neue. Das sollte diese Stream-Logik um ein vielfaches vereinfachen weil du eigentlich nur den Vergleich "minimum <= value < maximum" hast um eine Gruppe zu bestimmen.

Betreffend deinem Problem, ohne es jetzt ausprobiert zu haben, ich glaube du laeufst hier einfach in die Ungenauigkeit von Floating Points. Muesste ich aber ausprobieren.

Zwei Notizen noch am Rande. Erstens, kuerze Variablennamen nicht nur weil du kannst. Es macht den Code schwerer zu verstehen und zu warten auf lange Sicht. Konkretes Beispiel ist:

Java:
    public void addAll(double[] a) {
        for (double d : a) {
            add(d);
        }
    }

Java:
    public void addAll(double[] values) {
        for (double value : values) {
            add(value);
        }
    }

Die Angewohnheit zu haben immer beschreibende Namen zu verwenden ist meiner Meinung nach sehr erstrebenswert, weil selbst wenn sich jetzt innerhalb der Schleife mehr Logik ansammelt, sind die Variablen gut benannt.

Das zweite ist quasi Lektuere fuer spaeter (das meine ich so): Autoboxing
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
Also ich finde das relativ lustig:
Du scheinst Dinge nur zu überfliegen, oder?
Die meisten Fragen sind immer noch offen. Denn welche Regeln bei der Gruppierung gelten sollen, ist immer noch nicht klar. Und entweder Du ignorierst uns komplett oder Du hast kein Verständnis für die Aufgabe ...

Dann schreibst Du extrem unleserlichen Code. Das juckt dich aber nicht. Hilfreiche Aussagen werden ignoriert oder entsprechend kommentiert. Ich fand die Aussage von @Robert Zenz durchaus hilfreich und gut. Und dafür, dass er "Streams nicht macht", hat er Deinen Code aber durchaus verstanden und auch Anregungen gebracht, wie man etwas verbessern könnte ...

Aber da Du ja nicht einmal die Anforderungen kennst, dann würde ich vorschlagen, dass Du die Lösung von @httpdigest nimmst mit einer kleinen Anpassung:
a) Prüfen, ob weniger als 6 Elemente übergeben wurden: -> Exception.
b) Prüfen, ob das vorgegebene übergeben wurde -> Musterlösung
c) erste Gruppe: erste drei Elemente, zweite Gruppe: Rest.

Anforderungen, die Du gegeben hast, sind erfüllt. Ist doch super!
 
L

lara99

Mitglied
Dafür, dass du etwas von uns willst, ist das ziemlich frech.
Das kannst du quasi direkt in Code umsetzen. Probier' das mal und schau wie weit du kommst.
1. Das war ziemlich unfreundlich von diesem Zenz.
2. Das habe ich gemacht.
3. Daraufhin wurde ich beschimpft, der Code sei scheiße.
4. Das ist gleich doppelt unfreundlich.

Wenn ihr nicht helfen wollt oder nicht helfen könnt, dann würde ich ja einfach den Rand halten und nicht noch meine Nerven strapazieren. Ihr macht aber genau das Gegenteil, beschimpft denjenigen, der eine Frage stellt... Das ist zum fremdschämen.
 
temi

temi

Top Contributor
1. Das war ziemlich unfreundlich von diesem Zenz.
2. Das habe ich gemacht.
3. Daraufhin wurde ich beschimpft, der Code sei scheiße.
4. Das ist gleich doppelt unfreundlich.

Wenn ihr nicht helfen wollt oder nicht helfen könnt, dann würde ich ja einfach den Rand halten und nicht noch meine Nerven strapazieren. Ihr macht aber genau das Gegenteil, beschimpft denjenigen, der eine Frage stellt... Das ist zum fremdschämen.
Ich lese eigentlich an keiner Stelle, dass du beschimpft wurdest und insbesondere @Robert Zenz war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit.
 
Robert Zenz

Robert Zenz

Aktives Mitglied
1. Das war ziemlich unfreundlich von diesem Zenz.
Erklaer mir das bitte, das verstehe ich nicht und ich wuerde es gerne verstehen. Ich bin nicht davon ausgegangen dass du erwartest eine fertige Loesung praesentiert zu bekommen, sondern dass du nach Hilfe und Unterstuetzung suchst beim implementieren der Loesung. Vielleicht war da meine Erwartungshaltung falsch. Ich habe schon oft festgestellt dass Leute Probleme haben Logik in Code umzusetzen weil sie sich dieses groszes Problem vorstellen und dabei nicht in einzelnen Schritten denken. Gerade fuer Anfaenger ist es sehr hilfreich wenn man sich vorstellt die Loesung haendisch zu machen, sich die einzelnen Schritte dann vor Augen fuehrt und meistens kann man diese dann wirklich eins-zu-eins in Code umsetzen.

Wenn du nach Beispielen suchst, oder wie andere dieses Problem loesen wuerden, dann waere es gut wenn du es explizit sagst. Fuer Hilfe bei Hausaufgaben gibt es eine eigene Abteilung, da wird auch etwas anders damit umgegangen.
 
L

lara99

Mitglied
Super niemand (mich mal ausgenommen) hat eine Lösung dafür (stattdessen wird man als ignorierende Anfängerin bezeichnet). Dieses Forum kann man sich echt sparen.
 
mrBrown

mrBrown

Super-Moderator
Mitarbeiter
Super niemand (mich mal ausgenommen) hat eine Lösung dafür
Die meisten hier würden problemlos eine Lösung dafür schreiben können (naja, wenn es denn Anforderungen dafür gäbe...) – nur ist es hier aus guten Gründen ziemlich verpönt, fertige Lösungen zu liefern.

stattdessen wird man als ignorierende Anfängerin bezeichnet
Naja, Du hast im Anfänger-Forum gepostet, da ist Anfängerin recht offensichtlich :) Und Hinweise zum Code hast Du nunmal ignoriert, genau wie die Fragen nach der konkreten Aufgabenstellung – und trotzdem wurde Dir ziemlich freundlich geholfen, zumindest bis Du selbst recht unhöflich wurdest.



Abgesehen davon hattest du ja auch innerhalb von wenigen Stunden eine Lösung gefunden. Dass diese die uns nicht bekannten Anforderungen nicht erfüllt, kannst Du niemandem vorwerfen, Du wurdest immerhin mehrfach danach gefragt.

Und auch nach der Lösung kam weiterhin ziemlich kompetente Hilfe. Dass Dir diese Hilfe nicht passte, kannst Du niemandem vorwerfen – außer Dir selbst.
 
Ähnliche Java Themen
  Titel Forum Antworten Datum
H Klassen Die Länge einer Text-Node bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
H Minimum in einem Array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
Kawastori Größe eines Arrays bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 13
L Datentypen Deklarierte Felder einer Generic Klasse bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
M Array Summe bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 14
N Bereich Zufallszahl bestimmen (50 und 100 / 80 und 90) Java Basics - Anfänger-Themen 2
J Y-Koordinate von GUI-Objekt bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
J Java GUI- Objekte Position per Quelltext bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
L Anzahl der Aufrufe von Schleifen bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 1
F Summe in einem Array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 3
H Ersten Zug bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 12
O Suchbaum Elternknoten finden Level eines Knoten bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 24
C Kleinsten Kreis einer Punktmenge bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
UnknownInnocent Methoden Koordinaten relativ zur Rotation eines Bildes bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 8
J Breite eines Strings bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
E Maximalwert im Array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 8
L Datentypen Date API - diese Woche bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 1
Y Rekursionsgleichung bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 3
Y Teile und Herrsche, längstes absteigendes Teilarray bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 12
T Min und Max einer Zahlenfolge bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
V Klassen Bestimmen Sie die erste und letzte Position an der ein 'c' steht? Java Basics - Anfänger-Themen 3
M Bestimmen, wie oft ein Char in einem Array vorkommt Java Basics - Anfänger-Themen 2
P Rückgabewert bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 17
C Vererbung - Ausgaben bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 6
T Anzahl bestimmter Werte eines arrays bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
G Datentypen Tipps, Ratschläge erwünscht bzgl. Datentyp bestimmen über Wertebereich Java Basics - Anfänger-Themen 5
E Summe der "Nachbarn" eines Wertes in einem Array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 8
H Quotient durch Subtraktion bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 12
1 Größe einer zirkulären Liste bestimmen .. ? Java Basics - Anfänger-Themen 2
1 Minimum aller Elemente in einem Array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 10
D Wochentag für eingegebenes Datum bestimmen anhand von Formel Java Basics - Anfänger-Themen 2
C Werteraum für Variable bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 5
S Vererbung exaktes "Objekt" der Unterklasse bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 5
Screen Wie geringste Absolutdifferenz zum Median bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 8
V Aufrufendes Objekt bestimmen (nicht die Klasse) Java Basics - Anfänger-Themen 3
J Note bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 13
P BitSet- Objekt- Anzahl der Elemente bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
T Minimumsnorm bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 19
T String - kleinstes Zeichen bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 3
M bestimmen zu welchem Array ein Objekt "zugehört" Java Basics - Anfänger-Themen 5
L Koordinaten bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 8
S Zeit bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
H Anzahl Ziffer in Zahl bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 3
S Kleinster Wert im Array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
J Klickposition genau bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 12
J Bestimmen ob String aus Kleinbuchstaben besteht Java Basics - Anfänger-Themen 16
N aktuelle Datum Mikrosekunden genau bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 8
G zweitgrößter Wert in array bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
L Farbe unter Cursor bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 5
T Variable aus dem Web Netz Internet URL bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 13
B Anzahl der Werte bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 14
F komplexität bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 10
X Anzahl Baumknoten bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 5
J Mouseposition bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 5
F Meßwertfolge bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 10
J Arraylänge mittels "Array.getLength" bestimmen!? Java Basics - Anfänger-Themen 3
B JMenu Position bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
H Javacode erklären: Mittelpunkt bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
M Interval Teilmenge bestimmen - Fehler in meiner Lösung Java Basics - Anfänger-Themen 6
N zweidimensionales array größe bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 1
A Anzahl Zeilen eines Arrays bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 10
Q Zeichnen - wie von außen bestimmen, was gezeichnet werden soll? Java Basics - Anfänger-Themen 26
J Classpath bestimmen, unter Windows 7 Java Basics - Anfänger-Themen 2
S Variable über den Vektor bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 20
A OOP Programm zum bestimmen von Primzahlen, OutofBoundsException Java Basics - Anfänger-Themen 10
B Anzahl von gerundeten Punkten bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 9
C Polygon um Figur bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 10
L Zeilenanzahl bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 7
M Sha256-Wert eines Files bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 13
T aus Integer Array Maximum bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
M Nachbar von Knoten bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 8
J 2Dimensionales Array, Größe durch Eingabe bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 9
C Position eines Fensters bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 3
Y Vor- und Nachkommawerte eines doubles bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
W Variablenzuweisung über Wert bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
G die Größe eines Button bestimmen ? Java Basics - Anfänger-Themen 4
6 Wie das angeklickte Objekt bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 4
philipp Instanznamen mit einem String bestimmen. Java Basics - Anfänger-Themen 11
P Abstand vom Rahmen zu Komponenten bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 3
kulturfenster User soll Radius von Kugel bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
W Letzten beiden Ziffern eines BigIntegers bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 20
G Dateigröße bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
B Länge eines Char-Arrays bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
S Anzahl von zeilen einer Datei bestimmen. Java Basics - Anfänger-Themen 4
B Position einer Ziffer im String bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
X Klasse eines Objektes bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
G Objektname über Eingabe bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
0 Häufigste(n) Zahl(en) in zweidimensionalem Array bestimmen ? Java Basics - Anfänger-Themen 2
G aus einer Zahl die aufzurufende Methode bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 5
G JScrollPane in der Größe bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 11
G Größe eines TextField bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
X JLabel: kann man die Schriftgröße bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 2
G länge eines arrays bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 4
T arrays: Anzahl der verschiedenen Werte bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 7
S Größe des Feldes bestimmen? Java Basics - Anfänger-Themen 6
U aufrufende Klasse bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 28
V Color mit int Werten bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 2
M Servlet position bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 3
N Zeilenanzahl einer Textdatei bestimmen Java Basics - Anfänger-Themen 9
Niki_Tesla programm zum bestimmen des "jahrestages" Java Basics - Anfänger-Themen 8

Ähnliche Java Themen

Anzeige

Neue Themen


Oben