Weiß jemand wie man dieses Programm schreibt?

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 64282
  • Beginndatum
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Implementieren Sie in einer Klasse Kohle Münzgeldrückgaben. Dazu sind verschiedene verfügbare Münzwerte vorgegeben.

1. Implementieren Sie eine Methode Wechselgeld , die den auszugebenden Betrag als Parameter vom Typ int übergeben bekommt. Die zur Verfügung stehenden Münzwerte sind 1, 2, 5 und 10. Realisieren Sie die Münzrückgabe als Greedy-Algorithmus, sodass immer die größtmögliche Münze gewählt wird, die den noch auszugebenden Restbetrag nicht übersteigt. Zusätzlich soll die jeweils gewählte Münze auf der Konsole ausgegeben und am Ende soll die Gesamtzahl der ausgegebenen Münzen als Rückgabewert von der Methode zurückgegeben werden.

2. Implementieren Sie eine Methode Wechselgeld2, der im Gegensatz zu giveChange die Münzwerte 1, 3, 6 und 8 zur Verfügung stehen.

3.Implementieren Sie eine main -Methode und rufen Sie beide Methoden nacheinander mit geeigneten Werten auf.

4. Zeigen Sie anhand eines Beispiels, dass die Lösung, die von Wechselgeld2 gefunden wird, nicht unbedingt optimal ist.
 
mihe7

mihe7

Top Contributor
Hier könnten Dir viele helfen. Voraussetzung ist, dass Du schreibst, was Du schon probiert hast und wo das Problem liegt.
 
mihe7

mihe7

Top Contributor
Bekommst Du es hin, eine leere Klasse mit dem Namen Kohle zu schreiben? Wenn ja, kannst Du der Klasse eine Methode Wechselgeld hinzufügen, die einen Betrag als Parameter bekommt und eine Ganzzahl zurückgibt?
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Bekommst Du es hin, eine leere Klasse mit dem Namen Kohle zu schreiben? Wenn ja, kannst Du der Klasse eine Methode Wechselgeld hinzufügen, die einen Betrag als Parameter bekommt und eine Ganzzahl zurückgibt?
public class Kohle {
public static void Wechselgeld (int decimal) {

stimmt das so?
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

Top Contributor
Ich weiß auf alle Fälle nicht was ich mache muss.
Stell dir vor du hättest vor dir auf dem Tisch von allen Münzen einen Stapel mit mehr als ausreichend Münzen. Jetzt sollst du einen definierten Betrag mit diesen Münzen zusammenstellen. Wie würdest du vorgehen? Beschreibe es mal, ganz unabhängig vom Programmcode
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
public class Kohle {
public static void Wechselgeld (int decimal) {

stimmt das so?
Ich würde das als ersten Anfang durchaus durchgehen lassen. @mihe7 hat zwar aufgeteilt, aber er hat da evtl. etwas zu viel auf einmal genommen.

Also einfach einmal die Aufgabe wirklich Satz für Satz abhaken:

  1. Implementieren Sie in einer Klasse Kohle Münzgeldrückgaben. Dazu sind verschiedene verfügbare Münzwerte vorgegeben.
  2. 1. Implementieren Sie eine Methode Wechselgeld , die den auszugebenden Betrag als Parameter vom Typ int übergeben bekommt.
  3. Die zur Verfügung stehenden Münzwerte sind 1, 2, 5 und 10.
  4. Realisieren Sie die Münzrückgabe als Greedy-Algorithmus, sodass immer die größtmögliche Münze gewählt wird, die den noch auszugebenden Restbetrag nicht übersteigt.
  5. Zusätzlich soll die jeweils gewählte Münze auf der Konsole ausgegeben
  6. und am Ende soll die Gesamtzahl der ausgegebenen Münzen als Rückgabewert von der Methode zurückgegeben werden.
Wenn man das so aufteilt, dann kann man 1. und 2. erst einmal als abgehakt ansehen (So die schließenden Klammern auch da sind und das in einer Datei Kohle.java steht .. Es gibt also Randbedingungen, die wir nicht prüfen können. Aber Du solltest da etwas haben, das du übersetzen kannst (Entweder in einer Entwicklungsumgebung wird nichts angemeckert oder du rufst z.B. javac Kohle.java auf um es auf der Kommandozeile zu übersetzen.)

Da müsste man jetzt nur weiter machen. Die nächste Information ist erst einmal nicht so wirklich hilfreich in Sache Algorithmus. Aber zusammen mit 4. kannst Du evtl. beschreiben, wie Du vorgehen würdest, wenn Du es machen solltest: Du hast unbegrenzt 1, 2, 5 und 10 Cent Münzen und sollst mir 78 Cent geben. Wie gehst Du vor?
 
mihe7

mihe7

Top Contributor
Check ich nicht 😒

Wenn ich Dir sage, Du musst 98 Cent Wechselgeld geben, dann sollst Du sagen, mit welchen Münzen Du das Wechselgeld gibst. Dabei hast Du beliebig viele 1-, 2-, 5 und 10-Cent-Münzen zur Verfügung.

@mihe7 hat zwar aufgeteilt, aber er hat da evtl. etwas zu viel auf einmal genommen.
Ja, ich wollte wissen, was "Ich weiß nicht wie ich starten soll, das ist das Problem." zu bedeuten hat :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Ich würde das als ersten Anfang durchaus durchgehen lassen. @mihe7 hat zwar aufgeteilt, aber er hat da evtl. etwas zu viel auf einmal genommen.

Also einfach einmal die Aufgabe wirklich Satz für Satz abhaken:

  1. Implementieren Sie in einer Klasse Kohle Münzgeldrückgaben. Dazu sind verschiedene verfügbare Münzwerte vorgegeben.
  2. 1. Implementieren Sie eine Methode Wechselgeld , die den auszugebenden Betrag als Parameter vom Typ int übergeben bekommt.
  3. Die zur Verfügung stehenden Münzwerte sind 1, 2, 5 und 10.
  4. Realisieren Sie die Münzrückgabe als Greedy-Algorithmus, sodass immer die größtmögliche Münze gewählt wird, die den noch auszugebenden Restbetrag nicht übersteigt.
  5. Zusätzlich soll die jeweils gewählte Münze auf der Konsole ausgegeben
  6. und am Ende soll die Gesamtzahl der ausgegebenen Münzen als Rückgabewert von der Methode zurückgegeben werden.
Wenn man das so aufteilt, dann kann man 1. und 2. erst einmal als abgehakt ansehen (So die schließenden Klammern auch da sind und das in einer Datei Kohle.java steht .. Es gibt also Randbedingungen, die wir nicht prüfen können. Aber Du solltest da etwas haben, das du übersetzen kannst (Entweder in einer Entwicklungsumgebung wird nichts angemeckert oder du rufst z.B. javac Kohle.java auf um es auf der Kommandozeile zu übersetzen.)

Da müsste man jetzt nur weiter machen. Die nächste Information ist erst einmal nicht so wirklich hilfreich in Sache Algorithmus. Aber zusammen mit 4. kannst Du evtl. beschreiben, wie Du vorgehen würdest, wenn Du es machen solltest: Du hast unbegrenzt 1, 2, 5 und 10 Cent Münzen und sollst mir 78 Cent geben. Wie gehst Du vor?
Danke!! Ich gehe so vor: 7x10 ct, 1x5 ct, 1x2 ct und 1x1ct
Ja ich denke an die Klammern.

public class Kohle {
public static void Wechselgeld (int decimal) {
int i = 78;
 
mihe7

mihe7

Top Contributor
@LJ0 wird das Programm fehlerfrei übersetzt? Wenn ja, dann nutze hier im Editor das </> in der Toolbar, um den kompletten Inhalt Deiner Kohle.java einzufügen.
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

Top Contributor
Check ich nicht 😒
:eek: Härtefall.

public class Kohle {
public static void Wechselgeld (int decimal) {
int i = 78;

Ne, die 78 ist der Wert, der in decimal gespeichert sein kann. Welchen wert du tatsächlich übergibst, das definierst du in Aufgabe 3. Stell dir bei Aufgabe einfach vor decimal wäre 78. Ich würde decimal auch eher betrag nennen.

PS.: Wechselgeld ist bei dir immernoch eine void-Methode, du sollst aber am Ende einen Wert zurückliefern
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Ja ich bin ein absoluter Härtefall 😂
Also den 1. und 2. Punkt habe ich jetzt ja erledigt.
Aber ich verstehe nicht wie ich bei 3. vorgehen muss.
public class Kohle {
public static void Wechselgeld (int decimal) {
int [] currency= {1,2,5,10}; <- so? :D

public static void main (string [args)) {

system.out.println (
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
:eek: Härtefall.



Ne, die 78 ist der Wert, der in decimal gespeichert sein kann. Welchen wert du tatsächlich übergibst, das definierst du in Aufgabe 3. Stell dir bei Aufgabe einfach vor decimal wäre 78. Ich würde decimal auch eher betrag nennen.

PS.: Wechselgeld ist bei dir immernoch eine void-Methode, du sollst aber am Ende einen Wert zurückliefern
also public static int?
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
Also mein Vorschlag ist, dass wir mit der Liste, die ich Dir gegeben habe, weiter machen. Dann ist das Thema Rückgabe auch erst noch nicht relevant und deine Methode soweit richtig.

Aber ja: Wenn Du eine Rückgabe einer Zahl willst, dann wäre das mit dem int statt void richtig. Aber dann musst Du auch in der methode einen Wert zurück geben. Da hast Du aber noch nichts, denn dazu kommen wir erst später. Aber kannst ja ein return 0; an das Ende der Methode setzen...

Ich würde aber gerne bei dem Algorithmus weiter machen:
Danke!! Ich gehe so vor: 7x10 ct, 1x5 ct, 1x2 ct und 1x1ct
Wie bist Du auf diese Werte gekommen? Was hast Du gerechnet oder gemacht?

Wenn Dir klar wird, was Du gemacht hast, dann können wir schauen, dass wir es als Code schreiben können.
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

Top Contributor
int [] currency= {1,2,5,10}; <- so? :D
Das ist eine Möglichkeit, ja
also public static int?
Ja

Bitte setze deinen Code noch in Code-Tag [code=java][/code]

---

Selbst wenn du Schwierigkeiten mit dem Code hast, so kannst du Aufgabe 4 theoretisch dennoch lösen.

4. Zeigen Sie anhand eines Beispiels, dass die Lösung, die von Wechselgeld2 gefunden wird, nicht unbedingt optimal ist.

Nicht optimal heißt hier: Es gibt eine andere Lösung, als die gefundene, welche weniger Münzen verwendet. Das Vorgehen, welches du für 78 angewendet hast, kannst du auch ohne Programmcode auf verschiedene Zahlen anwenden und schaust gleichzeitig, ob eine andere Lösung offensichtlicher wären. Dafür solltest du dir eher Kleine Zahlen überlegen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Also mein Vorschlag ist, dass wir mit der Liste, die ich Dir gegeben habe, weiter machen. Dann ist das Thema Rückgabe auch erst noch nicht relevant und deine Methode soweit richtig.

Aber ja: Wenn Du eine Rückgabe einer Zahl willst, dann wäre das mit dem int statt void richtig. Aber dann musst Du auch in der methode einen Wert zurück geben. Da hast Du aber noch nichts, denn dazu kommen wir erst später. Aber kannst ja ein return 0; an das Ende der Methode setzen...

Ich würde aber gerne bei dem Algorithmus weiter machen:

Wie bist Du auf diese Werte gekommen? Was hast Du gerechnet oder gemacht?

Wenn Dir klar wird, was Du gemacht hast, dann können wir schauen, dass wir es als Code schreiben können.
Ich habe dabei versucht in jedem Schritt möglichst viel zu erreichen. Also erst bei der größten Zahl angefangen und dann nur die 2. größte genommen wenn die größte nicht mehr ging.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Das ist eine Möglichkeit, ja

Ja

Bitte setze deinen Code noch in Code-Tag [code=java][/code]

---

Selbst wenn du Schwierigkeiten mit dem Code hast, so kannst du Aufgabe 4 theoretisch dennoch lösen.



Nicht optimal heißt hier: Es gibt eine andere Lösung, als die gefundene, welche weniger Münzen verwendet. Das Vorgehen, welches du für 78 angewendet hast, kannst du auch ohne Programmcode auf verschiedene Zahlen anwenden und schaust gleichzeitig, ob eine andere Lösung offensichtlicher wären. Dafür solltest du dir eher Kleine Zahlen überlegen.
Was bedeutet Code in Code-Tag setzen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
public class Kohle {
public static int Wechselgeld (int betrag) {
int [] currency = {1,2,5,10};
return 0;
}

}

so habe ich es bis jetzt
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Java:
public class Kohle {
    public static int Wechselgeld (int betrag) {
        int [] currency = {1,2,5,10};
        return 0;
    }

}
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
Ich habe dabei versucht in jedem Schritt möglichst viel zu erreichen. Also erst bei der größten Zahl angefangen und dann nur die 2. größte genommen wenn die größte nicht mehr ging.
Das ist zu ungenau! Du musst dir das im Detail vorstellen und ganz detailliert aufsplitten!

Wie bist Du denn auf das Ergebnis gekommen? Wie kommst Du darauf, dass bei 78 Cent die 7 10Cent Münzen das Maximum sind?

Und dann der Wechsel auf die nächst kleine Münze: Was hast Du da genau gemacht?
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

Top Contributor
Wie bist Du denn auf das Ergebnis gekommen? Wie kommst Du darauf, dass bei 78 Cent die 7 10Cent Münzen das Maximum sind?

Und dann der Wechsel auf die nächst kleine Münze: Was hast Du da genau gemacht?

Ich weiß worauf du hinaus willst, ich würde auch eher so machen, aber die Aufgabenstellung sieht vor, dass jede einzelne genommene Münze aufgezeigt wird, also der "lange" Weg, nicht der "kurze" Weg, der uns eher vorschweben würde.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Das ist zu ungenau! Du musst dir das im Detail vorstellen und ganz detailliert aufsplitten!

Wie bist Du denn auf das Ergebnis gekommen? Wie kommst Du darauf, dass bei 78 Cent die 7 10Cent Münzen das Maximum sind?

Und dann der Wechsel auf die nächst kleine Münze: Was hast Du da genau gemacht?
Ich verstehe nicht worauf du hinaus möchtest..Ich nehme immer die größte Münze die unterhalb meiner Zielzahl liegt. Der Wert wird abgezogen und weiter gehts.
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

Top Contributor
Ich verstehe nicht worauf du hinaus möchtest..Ich nehme immer die größte Münze die unterhalb meiner Zielzahl liegt. Der Wert wird abgezogen und weiter gehts.
Darauf will er hinaus, du musst das nur noch im Programmcode niederbringen. Es ist nichts anderes als das Vorgehen, was du dir bildlich vorstellst, zu automatisieren.

Java:
public static int Wechselgeld(int betrag) {
  int[] muenzen = {10, 5, 2, 1};
  int rest = betrag;
  int anzahl = 0;

  while(rest > 0) {
    // hier passiert die ganz Logik + Ausgabe der gefundenen Münze
  }

  return anzahl;
}
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Darauf will er hinaus, du musst das nur noch im Programmcode niederbringen. Es ist nichts anderes als das Vorgehen, was du dir bildlich vorstellst, zu automatisieren.

Java:
public static int Wechselgeld(int betrag) {
  int[] muenzen = {10, 5, 2, 1};
  int rest = betrag;
  int anzahl = 0;

  while(rest > 0) {
    // hier passiert die ganz Logik + Ausgabe der gefundenen Münze
  }

  return anzahl;
}
also eine while if schleife?
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Ich bin soooo verwirrt.
Ich muss dann ja irgendwas mit der vorgegebenen Zahl machen. Aber waas
 
G

Gelöschtes Mitglied 64282

Gast
Kannst du mir vielleicht erklären was du damit genau ausdrücken willst?:
int rest = betrag;
  int anzahl = 0;

  while(rest > 0) {
 
kneitzel

kneitzel

Top Contributor
Ich verstehe nicht worauf du hinaus möchtest..Ich nehme immer die größte Münze die unterhalb meiner Zielzahl liegt. Der Wert wird abgezogen und weiter gehts.
Das ist schon besser, aber da fehlt immer noch etwas....

So lange, wie der Restbetrag größer ist, als der Wert der Münze, nehme ich eine solche Münze und gebe es aus, erhöhe die Anzahl der benötigten Münzen um 1 und reduziere den Restbetrag um den Wert der Münze .

Worauf ich hinaus will ist: Du musst exakt werden. Im Code musst Du exakt sein. Da geht kein Wischi Waschi und nach meiner Erfahrung scheitert es genau an der Stelle. Du hast Dir das noch nicht exakt durchdacht und daher kann es nicht klappen!

Jetzt hast Du es deutlich formuliert und damit kann es 1:1 übersetzt werden:
a) Solange eine Bedingung erfüllt ist, mache ich etwas -> while (Bedingung) { Mache etwas }
b) Bedingung restbetrag > muenzenwert. -> Kann man also auch gut umsetzen
c) Ausgabe "Nehme Münze ...", anzahlMuenzen++ wäre eine Erhöhung der Anzahl der Münzen. Die Variable muss natürlich deklariert und initialisiert werden ... Restbetrag reduzieren: restbetrag = restwert - muenzwert;

Daher mein Ratschlag: Stell es Dir genau vor. Überleg genau, was Du machst. So ein Weg ist ok.

Du kannst aber auch gerne rechnen. Wenn es das ist, was Du machst, dann hast Du ein restwert / muenzwert als Anzahl der Münzen die du brauchst und restwert = restwert % muenzwert wäre der Rest.

Aber wie gesagt: Der Weg selbst ist mir egal. Nur stell es Dir exakt vor!

Und ein möglicher Zwischenschritt: Arbeite mit Stift und Zettel und du schreibst alles auf. Denn dann merkst Du, was Du alles brauchst / dir merken musst. Im Kopf merken gilt dabei nicht!

Das wird später einfacher werden, wenn Du das einfach "im Kopf machst". Aber wie gesagt: Wenn Du nicht durchdacht hast, was Du genau machen willst, dann wird das im Code scheitern. Das reale vorstellen ist halt in der Regel deutlich einfacher als es abstrakt im Code zu machen.
 
Ähnliche Java Themen
  Titel Forum Antworten Datum
R weiß jemand warum Java diesen Fehler ausspuckt? "Variable might not hav been initialized" Java Basics - Anfänger-Themen 4
B Fehler, aber ich weiß nicht warum Java Basics - Anfänger-Themen 3
J Fehler im Code, aber ich weiß nicht wieso! Java Basics - Anfänger-Themen 6
A Fenster bleibt weiß Java Basics - Anfänger-Themen 7
B Signatur erstellen - Bild ist nur weiß Java Basics - Anfänger-Themen 0
M JavaFX: Fenster bleibt weiß Java Basics - Anfänger-Themen 3
N Ich weiß nicht, wie ich meinen Code richtig designen soll und komme nicht weiter Java Basics - Anfänger-Themen 4
N Erste Schritte HSV color space - schwarz und weiß nur anhand von Saturation oder Multiplikator ermitteln Java Basics - Anfänger-Themen 14
J GUI wird direkt nach dem erstellen weiß übermalt Java Basics - Anfänger-Themen 3
M Weiß nicht, wie ich es nennen soll. Java Basics - Anfänger-Themen 1
J Vererbung Kleiner Fehler, weiß aber nicht warum und wo Java Basics - Anfänger-Themen 9
M ArrayList - remove() löscht nicht! - weiß nicht wieso! Java Basics - Anfänger-Themen 8
H Variable ändert wert und ich weiß nicht warum Java Basics - Anfänger-Themen 3
O unexpected type - weiß nicht weiter! Java Basics - Anfänger-Themen 3
J Wert wird überschrieben, weiß nicht wieso Java Basics - Anfänger-Themen 2
I Weiß einfach nicht mehr weiter... Java Basics - Anfänger-Themen 3
X Ich weiß, wo der Fehler ist, kann ihn aber nicht beheben Java Basics - Anfänger-Themen 2
H contains (für LIST) funktioniert nicht - ich weiß nicht warum? Java Basics - Anfänger-Themen 7
B JList wird nach Ändern weiß Java Basics - Anfänger-Themen 11
P Paket einbinden: Mal Braun, mal weiß Java Basics - Anfänger-Themen 2
U Animation bleibt leer (weiß) Java Basics - Anfänger-Themen 5
N ich weiß nicht weiter. Java Basics - Anfänger-Themen 13
M java.lang.IndexOutOfBoundsException weiß nicht warum Java Basics - Anfänger-Themen 8
X Weiß nicht weiter! Java Basics - Anfänger-Themen 73
F Servlets, Formulare und ich weiß keine Lösung Java Basics - Anfänger-Themen 4
marcooooo Kann mir jemand das Beispiel kurz erklären so ungefähr:/ Java Basics - Anfänger-Themen 7
A Kann mir Jemand erklären wie ich das iteriere? Java Basics - Anfänger-Themen 4
G Fehlersuche-kann mir jemand helfen? Java Basics - Anfänger-Themen 46
T Kann jemand kurz das Programm testen? Java Basics - Anfänger-Themen 13
T Aufgabe Flussdiagramm, kann jemand checken? Java Basics - Anfänger-Themen 8
J Hat jemand einen Lösungsansatz für diese Aufgabe? Java Basics - Anfänger-Themen 1
Y kann jemand die Terme mit Zahlen schreiben ?? Java Basics - Anfänger-Themen 4
R Kann mir hier jemand weiterhelfen? Java Basics - Anfänger-Themen 1
B Java -Turtle Grafik - kennt sich jemand damit aus? Java Basics - Anfänger-Themen 1
A Kann mir jemand dieses Programm erklären? Java Basics - Anfänger-Themen 1
B Kann mir jemand diese Bedingung erklären Java Basics - Anfänger-Themen 5
B Kann mir jemand erklären, warum hier dreimal was ausgegeben wird und nicht nur zweimal? Java Basics - Anfänger-Themen 16
B Könnte jemand über dieses jurze Javaprogramm schauen? Irgendwas funktioniert mit der z-Varible nicht Java Basics - Anfänger-Themen 2
E Input/Output Kann jemand meinen Code durchschauen? Java Basics - Anfänger-Themen 4
T Kann mir jemand sagen, was bei folgender for-Schleife passiert? Java Basics - Anfänger-Themen 1
F Versteht das jemand? -Java Java Basics - Anfänger-Themen 6
J TabelView - Kann mir jemand die Sequenz genau erklären ? Java Basics - Anfänger-Themen 2
K Könnte mir jemand erläutern, was der autor damit meint? Java Basics - Anfänger-Themen 5
J Kann mir bitte mal jemand diese Codes erklären? Java Basics - Anfänger-Themen 19
A Hat jemand einen ratschlag, wie java beim replaceALL eine geschweifte klammer erkennt ? Java Basics - Anfänger-Themen 5
H Java Hamster - kann mir jemand weiterhelfen? Java Basics - Anfänger-Themen 4
V kennt jemand empfehlenswerte online tutorials zur Hibernate ? gerne auch englisch. Java Basics - Anfänger-Themen 4
R Kann jemand diese Java Programmierung machen? Versteh ich leider nicht Java Basics - Anfänger-Themen 17
R kann mir jemand erklären was hier gemacht wurde? Java Basics - Anfänger-Themen 10
I kann mir jemand weiterhelfen, wo liegen die Fehler? Java Basics - Anfänger-Themen 3
E Kann mir jemand sagen was hier falsch ist? Java Basics - Anfänger-Themen 6
gonzoradio Hat jemand Erfahrung mit javavideokurs.de Java Basics - Anfänger-Themen 5
D Kann mir vielleicht jemand die reflexive Assoziation erklären? Java Basics - Anfänger-Themen 2
C Hat jemand Ahnung zum GCJ(Gnu Compiler for Java) Java Basics - Anfänger-Themen 7
S Kann mir jemand kurz die Vorteile des Iterators erklaeren..? Java Basics - Anfänger-Themen 8
M Kann mir bitte jemand "java.util.ArrayList" erklären? Java Basics - Anfänger-Themen 5
S Kennt jemand die Default-Cache Zeit beim Java-Plugin? Java Basics - Anfänger-Themen 2
B könnte nochmal jemand über mein Projekt schauen? Java Basics - Anfänger-Themen 4
S unschöne schleifen.jemand ne bessere idee Java Basics - Anfänger-Themen 4
K Kennt jemand ein gutes Tutorial für Wertübergabe? Java Basics - Anfänger-Themen 4
G Kann mir jemand das erklären? Java Basics - Anfänger-Themen 11
S Hat jemand eine Idee warum die JLabels nicht mehr farbig Java Basics - Anfänger-Themen 7
G Hoffe jemand kann mir ein paar Tips geben:binärer Suchbaum Java Basics - Anfänger-Themen 3
G Nutzt Jemand JCalendar? Java Basics - Anfänger-Themen 3
C Kann jemand mir helfen? Java Basics - Anfänger-Themen 15
N Kann mir bitte jemand helfen? Java Basics - Anfänger-Themen 6
M Kann mir jemand erklären, wie "static" funktionier Java Basics - Anfänger-Themen 2
ChrisPL4Y Wieso funktioniert dieses Programm nicht? Java Basics - Anfänger-Themen 6
TechGirl JAVA GUI Oberfläche Umkreisung - wie heißt dieses Element? Java Basics - Anfänger-Themen 2
W Methoden Methode auf Array aufrufen, und dieses Array dabei ändern? Java Basics - Anfänger-Themen 10
Tacofan Was macht dieses "Stückchen Code"? Java Basics - Anfänger-Themen 3
Shams Kann man von einem Interface aus auf die dieses implementierende Klasse zugreifen? Java Basics - Anfänger-Themen 4
M Warum ist dieses Feld der Klasse Math immutable? Java Basics - Anfänger-Themen 7
R Wieso funktioniert dieses Array nicht? Java Basics - Anfänger-Themen 13
M Wie heisst dieses Sortierverfahren? Java Basics - Anfänger-Themen 6
G Wo ist die Eigenschaft dieses JFrames versteckt? Java Basics - Anfänger-Themen 5
G Wie nennt man dieses Konstrukt Java Basics - Anfänger-Themen 3
V Schon wieder ein kleines problem...dieses mal mit do-while loop Java Basics - Anfänger-Themen 9
F Was soll dieses Programm genau machen ? Java Basics - Anfänger-Themen 9
P OOP Wie schreib ich dieses Programm am besten? Java Basics - Anfänger-Themen 6
D Was genau bedeutet und bewirkt dieses @override? Java Basics - Anfänger-Themen 15
P Datentypen Warum würde dieses Beispiel nicht funktionieren? Java Basics - Anfänger-Themen 6
G Aus eigenem Panel dieses Löschen Java Basics - Anfänger-Themen 2
S für was steht dieses e ?? Java Basics - Anfänger-Themen 4
J Was bedeutet dieses a [i].length? Java Basics - Anfänger-Themen 3
D Wie bringe ich dieses Programm als .jar zum laufen ? Java Basics - Anfänger-Themen 12
R Image aus jar laden (dieses mal awt) Java Basics - Anfänger-Themen 19
W "Sprechen Sie Java?" suche dieses Buch gebraucht! Java Basics - Anfänger-Themen 11
G Dieses verdammte Regex Java Basics - Anfänger-Themen 2
H warum ist dieses Kontext static? Java Basics - Anfänger-Themen 5
G Dieses leidige ID Thema Java Basics - Anfänger-Themen 9
D Was ist denn dieses Jar ueberhaupt ? Java Basics - Anfänger-Themen 3
G Wie nennt man dieses Konstrukt: Vector<Object> Java Basics - Anfänger-Themen 2
N Ist dieses Problem mit Java zu lösen? Java Basics - Anfänger-Themen 7
C Warum funktioniert dieses Speichern in Array nicht? Java Basics - Anfänger-Themen 4
S Ist dieses Projekt realisierbar? Java Basics - Anfänger-Themen 2
D Warum läuft dieses Programm so langsam? Java Basics - Anfänger-Themen 5
B Split und dieses Zeichen "" Java Basics - Anfänger-Themen 3
G Was macht dieses Program ? Java Basics - Anfänger-Themen 13
L Dieses Problem nagt an meiner Würde - Argument * Java Basics - Anfänger-Themen 4

Ähnliche Java Themen

Anzeige

Neue Themen


Oben