Best Practice Java to exe oder exe to start java ?

Bitte aktiviere JavaScript!
Hallo,

ich habe eine Java-Desktop-Application entwickelt und Frage mich, was der beste Weg ist sie "Ausführbar" zu machen. C/C++ Sourcen können ohne Probleme zu .exe / .dmg oder sonstigen nativen Executables compiliert werden. Dazu kann man in den meisten fällen von Executables auch ein Icon und eine Verifizierung mit geben.

Nach meiner Recherche ist das dem JAR-Archiv vorenthalten ( korrigiert mich bitte falls ich mich irre).

Sowohl das Icon als auch die Verifizierung möchte ich gerne haben. Und nach dem was ich gelesen habe gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten die streng genommen die selben sind:

1. Ich schreibe ein kleines C++ Programm, dass letztendlich das Programm via "Java -jar App.jar" ausführt und compile das für Mac/Windows und Unix.
2. Ich benutzte ein Maven-Plugin, das mir eine Java to exe 'Konvertierung' anbietet ( Ich gehe stark davon aus, dass diese so arbeiten wie ich das in Schritt 1. angemerkt habe)

Da ich mich nicht recht für ein Konzept entscheiden konnte, da sie irgendwie in meinen Augen gleichwertig sind wollte ich euch nach Erfahrungswerten fragen? Habt ihr sowas schon mal gemacht ? Für was habt ihr euch entschieden & wieso ?

Viele Grüße,
Meeresgott
 
K

kneitzel

Also ich selbst habe so etwas noch nicht gebraucht, da ich bei meinen Lösungen auf Java Backends setze, mit Frontend im Browser.

Ich habe mich aber auch schon einmal mit den Möglichkeiten beschäftigt und ich bin dabei über folgende Lösungen "gestolpert":

Jar2Exe: Kommerzielle Lösung, Personal Edition kostet 30$. Scheint aber auf einfache Art und Weise Binaries für Windows, Mac und Linux zu erzeugen. Wäre wohl meine Option, wenn ich es brauchen würde (Was soll ich mehr Zeit investieren, wenn ich schnell und einfach zu einer guten Lösung komme?)

launch4j: Open source Lösung um EXE Distributables zu erzeugen

macappbundle oder jar2app: Freie Lösungen für Mac App Bundles

Die freien Lösungen funktionieren bestimmt auch gut. Aber ich habe alles nicht ausgetestet.

Was man Dir raten kann, hängt von den Bedingungen bei dir ab. Wenn es Dir mehr um das "spielen" und "ausprobieren" geht, dann würde ich Dir zu den Open Source Lösungen raten. Dank Open Source kann man da dann wirklich alles nachvollziehen.
Wenn es dir aber darum geht, schnell und unkompliziert Lösungen für Kunden zu bauen, dann würde ich mir das jar2exe ansehen und austesten. Das scheint mir auf den ersten Blick am einfachsten zu benutzen zu sein. (Das ist aber nur ein sehr oberflächiger Eindruck. Aber man kann es da herunter laden und testen ... mit Registrierung sogar unbeschränkt wenn ich das richtig verstanden habe ...)

Edit: Das war lediglich das Ergebnis meiner damaligen Recherche. In der Zwischenzeit ist evtl. noch mehr dazu gekommen oder so...
 
Mit Doppelklick auf eine .jar-Datei startet das Programm aber auch. Ich würde das nicht extra in eine .exe verpacken, da du dann immer nochmal eine JVM extra mitschlepps, jedenfalls soweit ich weiß.

Wie wäre es stattdessen mit einem gescheiten Installer, der deine Jar in ein passendes Programmverzeichnis kopiert und entsprechende Verknüpfungen erstellt?
 
Erstmal danke für die Antworten! @kneitzel Super Tipps!
Ich denke nicht, dass ich Geld mit dem Programm verdienen werde, deshalb ist mir die Mehrarbeit mit den Opensource Lösungen lieber. Aber danke schon mal für deine Liste - scheint alles noch aktuell zu sein und es wird noch dran gearbeitet.

@White_Fox Daran habe ich auch schon gedacht. Wenn ich einen Installer verwende und eine Verknüpfung erstelle habe ich nicht an dem Punkt wieder das Problem, dass ich in der Verknüpfung kein Icon habe ? Oder Ich müsste eine Verknüpfung zu einer .exe mit Icon machen, die allerdings wiederum von Installer mitgeliefert werden müsste - was wiederum heißt das der Installer das Icon Problem nicht löst, da ich es spätestens bei der Verknüpfung wieder kein Icon habe.

Ich hoffe es ist irgenwie verständlich worauf ich hinaus wollte mit dem Installer ^^ Hast du denn eine Idee wie man das Problem lösen kann ?
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben