Java-Projekt im FTP hochladen

Bitte aktiviere JavaScript!
Hallo,

ich habe local eine kleine Web-Applikation programmiert und möchte die Website gerne online schalten. Müsste ich das komplette Verzeichnis im FTP hochladen oder reicht auch ein bestimmtes Verzeichnis?

Mein Projekt sieht so aus:

12180
 
A

Anzeige


Vielleicht hilft dir dieser Kurs hier weiter: (hier klicken)
Also hier scheint es einige Verständnis-Probleme zu geben:
- Da Du in dem Foto die Sourcen zeigst: Diese sind uninteressant. Die Sourcen werden übersetzt und das Ergebnis ist dann wichtig. (Liegen im target Verzeichnis)
- Deployment einer Java App: Hier kann man prinzipiell das Ergebnis der Übersetzung verwenden. Also direkt die .class Files (in der Verzeichnisstruktur!) und so. Es ist aber üblich, diese zusammen zu packen in ein jar File bzw. bei Web Applikationen ist ein WAR File üblich.
- Ich weiß nicht, wo Du dieses hochladen willst. Du gibst nichts genaues an, aber irgendwie drängt sich mir der Verdacht auf, dass Du einfach nur 08/15 Webspace irgendwo gekauft hast mit einem apache Webserver oder ähnlichem. Das reicht aber nicht aus, denn für so eine Java Webapplikation benötigst Du einen Application Server. Oft wird hier für einfache Web Applikationen oft der Tomcat verwendet. Und eine Web Applikation wird dann deployed. Das kann ggf ein einfaches kopieren in den webapps Ordner sein.

Das nur einfach einmal als kleine Erläuterung. Für Details würde ich zu Google raten: Zu allen Punkten findet sich dann alles sehr ausführlich. Das Buch "Java ist auch eine Insel" beschäftigt sich z.B. auch mit diesem Thema:
http://openbook.rheinwerk-verlag.de/java7/1507_14_001.html
 
Auf lokaler Ebene wird wohl ein Server (TomEE, JBoss,...) laufen, welcher die Dateien ausführen kann ? Auf diesem testweise ein zweites Projekt zum Testen anlegen und die Verzeichnisse inkl. Dateien (z.B. .war) peu-a-peu hinzufügen sollte wohl möglich sein.
 
Okay, ich hab grad meinen Webhoster angerufen. Bei ihnen wird Java / Tomcat nicht unterstützt und ich brauche einen eigenen Server. Toll! :p
 
Okay, ich hab grad meinen Webhoster angerufen. Bei ihnen wird Java / Tomcat nicht unterstützt und ich brauche einen eigenen Server. Toll! :p
Ich habe in der Vergangenheit mit vServern gearbeitet. Ein Anbieter, den ich empfehlen kann, ist server4you.de. Der kleinste vServer dort kostet 5€ und reicht für solche Aufgaben gut aus. (Aber es gibt noch viele andere Anbieter von vServern. Du musst nur aufpassen, dass da genug Speicher und so dabei ist. Da gibt es teilweise bei einigen Anbietern vServer die einfach zu fast nichts taugen....). Hier ist wichtig, dass man Ahnung von Linux hat, sonst kann man das gleich sein lassen!
(Bei Host
Hosting von tomcat gibt es aber auch, aber kostet deutlich mehr. Da hatte ich damals mal https://www.ip-projects.de/produkte/java-webhosting/ ins Auge gefasst (Startet bei 9,90 €). Hat den Vorteil, dass man deutlich weniger administrativen Aufwand hat, weil das Basis System vom Provider verwaltet wird.
(Wenn es Windows sein muss: Da war zumindest damals das günstigste, das ich finden konnte HostEurope.de - Aber das sind da auch schon 15€ im Monat bei dem günstigsten vServer!)

Aber ich habe jetzt kein wirkliches Hosting mehr und überlasse das den Kunden. (Das, was ich selbst hosten wollte habe ich dann auf Grund von DSGVO Bedenken sein gelassen. Risiko / Aufwand ist hier einfach zu groß. Ist halt nur ein kleines Gewerbe neben meiner Festanstellung). Für Tests und Co (ohne personenbezogene Daten) reicht dann mein Server Zuhause, der über das Internet gut genug erreichbar ist (mit dynamischem DNS). Je nachdem, was Du vor hast, könnte so eine Lösung dann ggf. auch bei dir reichen (So da keine Last entsteht, reicht bestimmt ein alter Laptop als Server oder so um Stromkosten gering zu halten....).

Das einfach nur mal, was ich so nutze oder genutzt habe.
 
Danke für die nützlichen Infos @kneitzel. Da sich mein Projekt auf eine Studium-Arbeit bezieht, habe ich mal die Uni gefragt, ob ich ihren Server benutzen kann. Bis jetzt habe ich nur ein FTP-Account bekommen, mal schauen wie es weiter geht ;)
 
Wenn du Informatik / Wirtschaftsinformatik studierst frag mal bei deinem Prof nach. Sehr oft haben die Informatikfakultäten eigene Serverstrukturen. Bei uns war es z.B. möglich einen nach außen erreichbaren Docker zu bekommen. Vieleicht ist bei euch ja auch sowas möglich.
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben