Zufälliges 2d array befüllen

Diskutiere Zufälliges 2d array befüllen im Java Basics - Anfänger-Themen Bereich.
L

LucaToni

Code:
  private void generiereBoard()
  {
    Random zufallsfeld=new Random();
    Feld[][] board = new Feld[5][5];
    }
Wie kann ich denn ein 2D-Array... Größe soll erstmal nicht relevant sein...zufällig mit einem Objekt befüllen?

Ich habe bisher nur das....
 
L

LucaToni

nur an einer zufälligen Position.... aber ich brauche ja eigentlich dann zwei zufallszahlen oder? einmal für x und einmal für y ?!
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

du brauchst 2 Schleifen. Die eine für den x-Wert und die andere für den y-Wert
 
L

LucaToni

nur an einer zufälligen Position.... aber ich brauche ja eigentlich dann zwei zufallszahlen oder? einmal für x und einmal für y ?!
Random zufallsfeldx=new Random();
Random zufallsfeldy=new Random();
Random[][] board = new Random[zufallsfeldx][zufallsfeldy];

irgendwie klappt das auch nicht ... ich weiß jetzt nicht genau... muss mein board Random-Objekt sein oder Field Objekt.... ?!!?!?
 
Kirby_Sike

Kirby_Sike

Naja welche Art von dingen möchtest du gerne speichern? Möchtest du gerne Zahlen speichern? Wenn ja dann musst du Randomname.nextInt(); aufrufen und den Wert in dein Array speichern :)
 
Kirby_Sike

Kirby_Sike

Also mit Integern könnte das z.B so aussehen:
Java:
void fillArray(Integer board[][]){
    Random r = new Random();
    for(int y=0;y<board.length;y++){
         for(int x=0;x<board[y].length;x++){
             board[x][y]= r.nextInt();
         }
    }
}
 
T

temi

Ausgehend vom ersten Beitrag ist dein Array vom Typ "Feld" Feld[][] board = new Feld[5][5];.

Du solltest dir erst mal klar werden, was da jetzt rein soll. Sollen alle 25 Positionen des Arrays eine Instanz von Feld enthalten? Oder sollen alle bis auf eine (zufällig ausgewählte) Position null sein?

Wenn es Instanzen von Feld sind, wie sieht dann dessen Konstruktor aus?

Wir können das nicht wissen.
 
L

LucaToni

Ausgehend vom ersten Beitrag ist dein Array vom Typ "Feld" Feld[][] board = new Feld[5][5];.

Du solltest dir erst mal klar werden, was da jetzt rein soll. Sollen alle 25 Positionen des Arrays eine Instanz von Feld enthalten? Oder sollen alle bis auf eine (zufällig ausgewählte) Position null sein?

Wenn es Instanzen von Feld sind, wie sieht dann dessen Konstruktor aus?

Wir können das nicht wissen.
Sagen wir mal alle Felder sind erstmal leer... ich will ein Feld mit einem Objekt belegen, irgendein zufälliges Feld.

Ich probiere erstmal den Vorschlag von Kirby_Sike aus
 
T

temi

Sagen wir mal alle Felder sind erstmal leer... ich will ein Feld mit einem Objekt belegen, irgendein zufälliges Feld.

Ich probiere erstmal den Vorschlag von Kirby_Sike aus
Gibt es denn die Klasse Feld?

Der Code von @Kirby_Sike verwendet ein Array von ints und belegt alle Positionen mit einem zufälligen Wert. Das klingt nicht so, wie das, was du hier beschreibst.

Du schreibst ja explizit "mit einem Objekt". Int ist kein Objekt sondern ein primitiver Datentyp. Bei einem Array int[] sind alle Felder mit dem Wert 0 (ein Integer) vorbelegt. Bei einem Array Feld[] sind alle Felder erst mal null (sie enthalten gar nichts).
 
L

LucaToni

Gibt es denn die Klasse Feld?

Der Code von @Kirby_Sike verwendet ein Array von ints und belegt alle Positionen mit einem zufälligen Wert. Das klingt nicht so, wie das, was du hier beschreibst.

Du schreibst ja explizit "mit einem Objekt". Int ist kein Objekt sondern ein primitiver Datentyp. Bei einem Array int[] sind alle Felder mit dem Wert 0 (ein Integer) vorbelegt. Bei einem Array Feld[] sind alle Felder erst mal null (sie enthalten gar nichts).
Habs grad gemerkt... ich dachte ich kann das Casten... aber funktioniert nicht...

Ich würde es gerne so machen dass ich zwei Zufallszahlen generiere und die beiden blind aufs Feld schmeiße und da kommt mein Objekt hin... Objekt vom Typ Feld
 
T

temi

Ich würde es gerne so machen dass ich zwei Zufallszahlen generiere und die beiden blind aufs Feld schmeiße und da kommt mein Objekt hin... Objekt vom Typ Feld
Dann mach das genau so. Wie du eine Zufallszahl generierst siehst du ja oben im Beitrag von @Kirby_Sike. Du musst nur beachten, dass die Zufallszahl den maximalen Arrayindex nicht überschreitet. Dafür gibt es nextInt() mit dem Parameter für die Obergrenze, siehe https://docs.oracle.com/javase/8/docs/api/java/util/Random.html#nextInt-int-
 
L

LucaToni

Dann mach das genau so. Wie du eine Zufallszahl generierst siehst du ja oben im Beitrag von @Kirby_Sike. Du musst nur beachten, dass die Zufallszahl den maximalen Arrayindex nicht überschreitet. Dafür gibt es nextInt() mit dem Parameter für die Obergrenze, siehe https://docs.oracle.com/javase/8/docs/api/java/util/Random.html#nextInt-int-
Java:
Random zufallsfeldx=new Random();
Random zufallsfeldy=new Random();
Random[][] board = new Random[zufallsfeldx][zufallsfeldy];

müsste das nicht in etwa so funktionieren?
 
mihe7

mihe7

@LucaToni Da Du den Code ja fast dastehen hattest, hier mal eine mögliche Lösung (wenn Du es selbst probieren willst, lass den Spoiler zu)

Java:
void belegeBoardZufaellig(Feld[][] board, Feld feld) {
    Random zufall = new Random();    
    int zeile = zufall.nextInt(board.length);
    int spalte = zufall.nextInt(board[zeile].length);
    board[zeile][spalte] = feld;
}

Der wesentlich interessantere Punkt wäre, das Board als Klasse zu modellieren, um von diesem Array-Gedöns zu abstrahieren.
 
T

temi

Müsste das nicht in etwa so funktionieren?
Du hast da einen Denkfehler. Die Klasse Random stellt dir erst mal einen Generator für Zufallszahlen zur Verfügung nicht direkt eine Zufallszahl.
Java:
Random random = new Random(); // Erzeuge einen Zufallszahlengenerator mit dem Namen random

int zufallszahl = random.nextInt(); // Verwende random, um eine zufälligen Zahl zu erzeugen
Und ergänzend:
Java:
Random[][] board; // damit deklarierst du ein Array vom Typ Random
Du hättest also ein Array von Zufallszahlengeneratoren. Ob du das haben möchtest?
 
L

LucaToni

@LucaToni Da Du den Code ja fast dastehen hattest, hier mal eine mögliche Lösung (wenn Du es selbst probieren willst, lass den Spoiler zu)

Java:
void belegeBoardZufaellig(Feld[][] board, Feld feld) {
    Random zufall = new Random();    
    int zeile = zufall.nextInt(board.length);
    int spalte = zufall.nextInt(board[zeile].length);
    board[zeile][spalte] = feld;
}

Der wesentlich interessantere Punkt wäre, das Board als Klasse zu modellieren, um von diesem Array-Gedöns zu abstrahieren.
Ich lass es erstmal zu. Ich probiere es noch bisschen.
Board ist ja schon eine Klasse und hat diese Methode zum erzeugen des zufällig belegten Feldes
 
L

LucaToni

Also nochmal von vorne da irgendwie keine Variante so wirklich funktioniert.
Habe mal jetzt eine Klasse inkl. Methode als Beispiel geschrieben um das ganze richtig zu verstehen....

Code:
public class wortmatrix
{
  
    private int breite,hoehe;
    String[][]wort;

    /**
     * Konstruktor für Objekte der Klasse wortmatrix
     */
    public wortmatrix()
    {
       
    }


public void beispielMethode()                     //methode ohne Parameter
    {
        Random zufallszahl=new Random();        //zufallszahlgenerator
        int zufallsx=zufallszahl.nextInt();        //meine 1.zufallszahl
        int zufallsy=zufallszahl.nextInt();        //meine 2.zufallszahl
       
                                               
        String wort2="hallo";                    //mein String wort2
        wort[zufallsx][zufallsy]=wort2;            //das wort2 an die zufällige stelle setzen
    }

eigentlich müsste es doch genau so gehen.... aber jetzt bekomme ich eine Nullpointer...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: 

Zufälliges 2d array befüllen

Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:
Anzeige

Neue Themen

Anzeige

Anzeige
Oben