Erwaege JavaFX Einstieg

@sirbender JavaFX für Desktop ist aber übrigens immer eine Überlegung wert! Ich persönlich finde es dort sehr gut aufgestellt. Für's Mobile muss man halt abwarten, wie's sich in näherer Zukunft entwickelt, aber so schlimm sieht's eigentlich gar nicht aus.
 
Jetzt mal ganz doof in die Runde! Wenn Java im jedem Betriebsystem läuft und sei es mit Browser.Wieso sollte man sich dann noch mit anderen Betriebsystemen auseinandersetzen? Das ist doch nur dann Notwendig wenn man eine App.erstellen will oder?
 
Das Nexus 4 ist defintiv nicht mehr ein Target. MinSDK bei neueren Versionen des Plugins is API Level 24 (also Android 7).
Natuerlich mit LOS 15.1 == Android 8.1. Nunja, ich teste auf dem Geraet viele Apps und normale Android Apps laufen da sehr schnell. Schon sehr bedenklich wenn JavaFX da so kriecht. Weiss jemand waurm das so ist? Nutzt JavaFX nicht einfach eine Android "surface" auf die es UI Elemente "zeichnet" und das Android Event handling...womit alles genauso schnell sein sollte wie die native Android UI?
Irgendwas scheinen die anderst zu machen? Der Startup dauert ewig und die UI reagiert extrem traege. Was laeuft da technisch ab, dass es so lahm ist?

Demnächst (was auch immer das bedeutet) soll auch für Android ein Preview der neuen und auf GraalVM aufsetzenden Variante folgen. Es soll wohl Java(FX)-13-Code fit für Android und iOS (und natürlich auch Desktop) machen.
Ja ich weiss. Hier gibt es ein paar Samples die aber soweit ich das sehe nur auf dem Desktop laufen: https://github.com/gluonhq/client-samples

Bzw. genauer gesagt auch auf iOS: Linux, Mac OS X, iOS simulator and iOS devices

Android fehlt komischerweise (noch?) im Gradle build script. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass fuer Android "nativ" mit GraalVM AOT kompiliert werden soll. Bei Android aendert sich nichts durch die Nutzung von GraalVM, richtig?
 
Weiss jemand waurm das so ist? Nutzt JavaFX nicht einfach eine Android "surface" auf die es UI Elemente "zeichnet" und das Android Event handling...womit alles genauso schnell sein sollte wie die native Android UI?
Soweit ich weiss wird dort ein SurfaceView verwendet und via native Code direkt das UI per OpenGL gerendert (so wie es auch auf Linux und im Moment auch auf Mac ist - mal vom GTK-/Cocoa-Fenster drum herum jeweils abgesehen).
Erfahrungsgemäß variiert die Performance recht start, gerade auf älteren Geräten - ich vermute, dass hier evtl. noch immer zu viel über die CPU gemacht wird. Am besten stelle die Frage mal auf StackOverflow - früher waren die Kollegen dort recht schnell, wenn sie korrekt getagt waren.

Ja ich weiss. Hier gibt es ein paar Samples die aber soweit ich das sehe nur auf dem Desktop laufen: https://github.com/gluonhq/client-samples
Wenn ich es richtig sehe, sollte https://github.com/gluonhq/client-samples/tree/master/Maven/HelloGluon (bzw. .../Gradle/...) auch auf Android laufen. Aber ich gebe zu: Ich habe es noch nicht damit ausprobiert.
Es *kann* jedoch sein, dass sie bei Android wirklich noch nicht soweit sind (siehe News https://gluonhq.com/java-on-ios-for-real/ und dem Tweet hier ).

Und doch: Es ändert sich etwas. Android ist *nicht* kompatibel zu Java 9+ Code (local type inference, switch expressions, etc.). Kotlin zaubert da zwar drum herum, aber der Bytecode ist immer noch auf Java-8-Basis. Gluon aber verspricht eben, modernes Java (und deren APIs!) auf Android lauffähig zu machen. Wie es aber genau laufen soll... Keine Ahnung. Ich hoffe, dass ich da auf dem Talk im Dezember etwas mehr von Gluon erfahre.
 
Wenn ich das richtig verstehe ist jede Enwicklungsumgebung kostenlos zu erhalten also auch Scenebuilder 2 und Java aber sobald man damit Geld verdienen will muß man dafür eine Lizenz kaufen. Richtig? Gluon SceneBuilder ist eine Kombination von 2 Grundsystemen. Java (Orakel)und Framwork(Microsoft) Also muß man von Java eine und Cluon eine Lizenz kaufen: Richtig?
 
Wenn ich das richtig verstehe ist jede Enwicklungsumgebung kostenlos zu erhalten also auch Scenebuilder 2 und Java aber sobald man damit Geld verdienen will muß man dafür eine Lizenz kaufen. Richtig? Gluon SceneBuilder ist eine Kombination von 2 Grundsystemen. Java (Orakel)und Framwork(Microsoft) Also muß man von Java eine und Cluon eine Lizenz kaufen: Richtig?
Nein. Scene Builder 11 ist unter BSD verfügbar und bei Java kommt es darauf an, welches Produkt Du wählst. Du kannst eine freie Variante (OpenJDK-Builds verschiedener Hersteller, darunter auch Oracle OpenJDK, AdoptOpenJDK, Azul) verwenden. Alternativ kannst Du Dir kostenpflichtigen Support besorgen. Bei Oracle heißt das jetzt "Oracle Java".
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben