mit Log4j einzeln Protokollieren

Bitte aktiviere JavaScript!
Hi,
mit log4j protokolliere meine Anwendung.
XML:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
<!DOCTYPE log4j:configuration SYSTEM "log4j.dtd">

<log4j:configuration xmlns:log4j="http://jakarta.apache.org/log4j/">
    
    <appender name="IndexAppender" class="org.apache.log4j.FileAppender">
        
        <param name="file" value="log/IndexLogger.log" />
        <param name="Append" value="false" />
        <layout class="org.apache.log4j.PatternLayout">
            <param name="ConversionPattern" value="%-5p %-45c %m%n" />
        </layout>
    </appender>
        
    <root>
        <priority value="INFO" />
        <appender-ref ref="IndexAppender" />
    </root>
    
</log4j:configuration>
Es wird im Verzeichnis log immer eine Datei mit dem Namen IndexLog.log geschrieben.
Da ich einzelne Dateien verarbeite würde ich gerne das log mit dem gleichen namen wie die Datei schreiben lassen "Dateinamen.log"
Ist das möglich?
Danke
 
Nunja, aber gerade da steht doch, dass JUL immer mehr genutzt wird, weil es eben ausreichend ist und die externe Lib vermeidet.

Und nur weil das noch nicht so ganz klappt, weil ggf. andere Abhängigkeiten auf log4j setzen, ist das nicht wirklich ein Grund, das zu nutzen.

Ich selbst mag diesen Aspekt bei Java nicht ganz so sehr. Es gibt halt zig Logging Frameworks. Und dann hast Du sofort das Problem, welches in Deinem Link ja auch angesprochen wurde, nur eben noch etwas komplexer. Du hast ein größeres Projekt mit vielen Abhängigkeiten und dann hast Du Abhängigkeiten, die log4j, JUL, commons logging, ..... nutzen. Viel Spass damit!

Problem wurde aber ja auch erkannt und dazu gibt es dann slf4j: https://www.slf4j.org/ - das versucht eben diese Problematik zu lösen.

Und siehe da: Wir haben eine recht komplexe Lösung für etwas, was eigentlich in sich unnötig wäre. (Und nur entstanden ist, weil JUL erst mit 1.4 eingeführt wurde und Sun da dann auch schlicht zu blöd war, sich anzusehen, was für Features die Leute brauchen (Wenn man da selbst nicht drauf gekommen wäre, dann hätte man ja bei log4j schauen können, das das so bietet... Also für mich unverständlich!)

Und meine Meinung hier ist, dass man sich immer erst die Grundlagen ansehen soll. Und zu den Grundlagen gehört auch das Framework: Man sollte wissen, was im Framework drin ist und dieses verwenden können. Klar: Wenn es nicht ausreicht, dann nimmt man sich auch externe Libraries dazu, aber dies sollte man aus meiner Sicht nicht zu freimütig machen.
(Man hat ja nicht nur technische Dinge wie z.B. das Thema Updates der Abhängigkeiten oder die erhöhte Komplexität sondern auch juristische: welche Lizenz hat die Abhängigkeit? Was bedeutet dies für die eigene Applikation? Wer muss/darf die Nutzung absegnen?)

Daher denke ich dass man sich nicht leichtfertig auf Abhängigkeiten einschiessen sollte, wenn dies nicht notwendig ist.
 
Da ich aktuell meine vielen kleinen Programmmodule jetzt zu einer Anwendung zusammensetze schau ich mit das JUL mal an. Wenn es einfacher ist und auch logs schreiben kann wie ich diese benötige, sehe ich keinen Grund log4j weiterhin zu nutzen.
 
@kneitzel hat den Hintergrund meiner Frage sehr schön zusammengefasst :) Meine Logging-Erfahrung beschränkt sich darauf, jul zu verwenden. Daher hatte ich die Frage gestellt. Es nervt mich ungemein, wenn man eine kleine Lib verwenden will, dann aber zig Abhängigkeit dazu nehmen muss, weil dort log4j und/oder ähnlich überlebenswichtige Dinge verwendet wird/werden.
 
Ich bin mit meiner Entwicklung tatsächlich bei slf4j gelandet, da ich eben öfters Abhängigkeiten habe, die eben diverse Logging Libraries einsetzt. Das ist irgendwie mit Nutzung von Spring & Co so gekommen. Spring baut mit spring-jcl auf commons logging API auf meine ich mich zu erinnern. Irgendwie peinlich jetzt: Sage ich doch hier jedem, dass er sich genau anschauen muss, was er nutzt und was die Klassen / Libraries / Tools im Detail machen und dass man da nicht raten oder vermuten soll ... und dann ignoriere ich so ganze Bereiche mehr oder weniger .... und ein lapidares "Geht ja" würde ich doch jedem etwas um die Ohren hauen :)

Und wenn man statt dessen log4j einsetzen wollte, dann würde das über eine exclusion gehen um dann die log4j Variante mit einzubinden. Ich werde alt - hab sowas nicht mehr im Kopf und musste jetzt selbst suchen:
https://docs.spring.io/spring-boot/docs/current/reference/html/howto-logging.html

Spring Boot has no mandatory logging dependency, except for the Commons Logging API, which is typically provided by Spring Framework’s spring-jcl module.
Code:
<dependency>
    <groupId>org.springframework.boot</groupId>
    <artifactId>spring-boot-starter-web</artifactId>
</dependency>
<dependency>
    <groupId>org.springframework.boot</groupId>
    <artifactId>spring-boot-starter</artifactId>
    <exclusions>
        <exclusion>
            <groupId>org.springframework.boot</groupId>
            <artifactId>spring-boot-starter-logging</artifactId>
        </exclusion>
    </exclusions>
</dependency>
<dependency>
    <groupId>org.springframework.boot</groupId>
    <artifactId>spring-boot-starter-log4j2</artifactId>
</dependency>
Also so grob stimmte meine Erinnerung doch ...
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben