Java charAt Methode

Diskutiere Java charAt Methode im Java Basics - Anfänger-Themen Bereich.
G

Gansa

Hallo, ich spiele gerade mit den String Methoden und habe gemerkt das ich die charAt Methode nicht auf ein String array verwenden kann. Geht das wirklich nicht oder bekomme ich das einfach nicht hin ? Im netz habe ich auch kein String array mit der charAt methode gefunden. Ich habe das jetzt geschrieben ohne ein Array:
Java:
   String  a = "hallo";
        for(int i = 0; i < a.length(); i++){
            char bb = a.charAt(i);

        }
so funktioniert der Code.
Aber wenn ich das machen möchte geht das nicht, was ist der Grund hierfür ?

Java:
   String[] as = {"a", "b", "c"};

 
        for(int i = 0; i < as.length; i++){
            char bb = as.charAt(i);

        }
danke im Voraus!
 
J

JustNobody

Natürlich geht das so nicht, denn Du hast ja dann ein Array von Strings. Und da greifst Du mit dem Array Operator [] auf die Elemente zu.

charAt macht da ja auch keinen Sinn, denn das Element ist ja auch kein char sondern ein String. Du kannst da ja ebenso schreiben:
String[] as = {"aaa", "bbb", "ccc"};
 
G

Gansa

Natürlich geht das so nicht, denn Du hast ja dann ein Array von Strings. Und da greifst Du mit dem Array Operator [] auf die Elemente zu.

charAt macht da ja auch keinen Sinn, denn das Element ist ja auch kein char sondern ein String. Du kannst da ja ebenso schreiben:
String[] as = {"aaa", "bbb", "ccc"};
Okay danke, das hat mir schon sehr viel weiter geholfen! Ich habe ein string array mit jeweils drei Zeichen die ich Nacheinander überprüfen möchte, ob es dem richtigen Format entsprich bspw String a = {"1.0", "2,0"} wie hier :

Code:
        String[] as = {"1.0", "2,0", "3.0"};


        for(int i = 0; i < as.length; i++){
          
          char a =  as[i].charAt(0);
          char b = as[i].charAt(1);
          char c = as[i].charAt(2);
          
          if(Character.isDigit(a)){
            
          }

        }
da möchte ich jetzt überprüfen ob die erste Ziffer wirklich eine Ziffer ist, das zweite Zeichen ein Punkt oder Komma und das dritte dann wieder eine Ziffer. Ich hänge momentan in der if Bedingung. Ich möchte wissen ob das erste Zeichen eine Ziffer ist und sich zwischen 1-5 befindet, aber && operator mit jeglichen Ziffer vergleichen meldet einen Fehler. Wie könnte ich das am besten Lösen ?
 
G

Gansa

Okay danke, das hat mir schon sehr viel weiter geholfen! Ich habe ein string array mit jeweils drei Zeichen die ich Nacheinander überprüfen möchte, ob es dem richtigen Format entsprich bspw String a = {"1.0", "2,0"} wie hier :

Code:
        String[] as = {"1.0", "2,0", "3.0"};


        for(int i = 0; i < as.length; i++){
         
          char a =  as[i].charAt(0);
          char b = as[i].charAt(1);
          char c = as[i].charAt(2);
         
          if(Character.isDigit(a)){
           
          }

        }
da möchte ich jetzt überprüfen ob die erste Ziffer wirklich eine Ziffer ist, das zweite Zeichen ein Punkt oder Komma und das dritte dann wieder eine Ziffer. Ich hänge momentan in der if Bedingung. Ich möchte wissen ob das erste Zeichen eine Ziffer ist und sich zwischen 1-5 befindet, aber && operator mit jeglichen Ziffer vergleichen meldet einen Fehler. Wie könnte ich das am besten Lösen ?
Wäre da vielleicht ein Switch case sinnvoller ?
 
J

JustNobody

Ok, ich habe jetzt mehrere Problembereiche verstanden:

a) Eine Problematik in Deinem Code, die mir aufgefallen ist
Du hast ein Array von Strings und greifst auf die ersten drei Zeichen zu. Das setzt aber natürlich voraus, dass es diese drei Zeichen gibt. Dies ist natürlich absolut kein Problem, wenn Du Dir den Umgang mit Strings / Chars erst etwas erarbeiten möchtest, aber es sollte Dir bewusst sein, dass dies in einer Applikation zu Problemen führen kann und daher durchaus geprüft werden sollte. Also z.B. prüfen: Ist die Länger des Strings 3 Zeichen? Wenn nicht, dann Fehlermeldung sonst die Prüfung, die Du jetzt gemacht hast.

b) Feststellen, ob ein Zeichen ein spezielles Zeichen ist. char ist streng genommen auch nur eine Zahl, und zwar aus 16 Bit bzw. 2 Bytes um exakt zu sein. Sogenannte char Literale kannst Du im Code angeben mit 'x', wobei x genau ein Zeichen sein muss. (Wobei das genau ein Zeichen bedeutet, dass es etwas sein muss, dass der Compiler als 1 Zeichen auswertet. Es kann also im Code durchaus mehrere Zeichen lang sein wie z.B. "\n", "\u000b" oder so!). Somit kannst Du:
b1) char Variablen ähnlich integer variablen nutzen. (also sowas wie ein if (i == 3): i kann dabei ein in oder ein char sein)
b2) char Literale wie Zahlen behandeln. '0' ist also intern auch nur eine Zahl. Damit sind auch Prüfungen mit < oder > möglich: if (ch > '0')....

Was jetzt noch fehlt ist eine Art Zuordnung von Zahlen zu Zeichen. Welches Zeichen entspricht welcher Zahl? Dazu kannst Du einfach einmal ein paar Zeichen als Zahl ausgeben lassen. Also z.B.
System.out.println("'0': " + (int)'0');
Oder du schaust Dir einfach einmal an, was da so übliche Werte sind. Es finden sich ASCII Tabellen, die für die üblichen Zeichen korrekt sind. (Achtung: Umlaute und andere spezielle Zeichen stimmen nicht! Intern werden Zeichen im sogenannten UTF-16 Format gespeichert!):

Wenn Du Dir das anschaust, dann findest du die Werte: '0' ist 48, '1' ist 49, ... '9' ist 57.
Damit kannst du also ein Zeichen prüfen in der Form:
if (ch >= '0' && ch <= '9') ==> Du prüfst, ob das Zeichen im Bereich von '0' bis '9' ist.

An dieser Stelle möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass es eine Klasse Character gibt, die auch entsprechende Methoden anbietet. Da kann man auch einfach prüfen, ob ein Zeichen eine Ziffer ist oder nicht. Aber ich habe es so verstanden, dass es um ein generelles Verständnis geht, daher die lange Erklärung.

c) Switch / Case Anweisung
Eine switch Anweisung ist immer dann sinnvoll, wenn es um mehrere Optionen geht bei einer Variable:

Code:
if (x == 1) {
} else if (x == 2) {
} else if (x == 3) {
} else if (x == 4) {
}
Bei mehreren Abfragen auf unterschiedliche Variablen ist dies erst einmal nicht anzuwenden. Und so wie ich das verstanden habe, willst Du ja unterschiedliche Variablen prüfen: ist a eine Ziffer? ist b ein Punkt? ist c eine Ziffer?
Da sehe ich erst einmal keine switch Anweisung.
 
MoxxiManagarm

MoxxiManagarm

da möchte ich jetzt überprüfen ob die erste Ziffer wirklich eine Ziffer ist, das zweite Zeichen ein Punkt oder Komma und das dritte dann wieder eine Ziffer. Ich hänge momentan in der if Bedingung.
Bitte mach das doch nicht einzeln, dafür gibt es sogenannte Regular Expressions.

Java:
public static void main(String... args) {
    String[] inputs = {"1.0", "2,0", "3.0", "n,2", "2x8"};

    for (String input : inputs) {
        System.out.println(input.matches("\\d[\\.,]\\d"));
    }
}
Ausgabe:
true true true false false
 
G

Gansa

Bitte mach das doch nicht einzeln, dafür gibt es sogenannte Regular Expressions.

Java:
public static void main(String... args) {
    String[] inputs = {"1.0", "2,0", "3.0", "n,2", "2x8"};

    for (String input : inputs) {
        System.out.println(input.matches("\\d[\\.,]\\d"));
    }
}
Ausgabe:
true true true false false
Ja ich weiss damit habe ich schon die Aufgabe gelöst. Aber es geht meinem Lehrer glaube darum, das wir ein mit den einzelnen Methoden spielen können und ein Gefühl dafür bekommen. Mit regEx wird das zu simpel. aber Danke :)
 
G

Gansa

Ok, ich habe jetzt mehrere Problembereiche verstanden:

a) Eine Problematik in Deinem Code, die mir aufgefallen ist
Du hast ein Array von Strings und greifst auf die ersten drei Zeichen zu. Das setzt aber natürlich voraus, dass es diese drei Zeichen gibt. Dies ist natürlich absolut kein Problem, wenn Du Dir den Umgang mit Strings / Chars erst etwas erarbeiten möchtest, aber es sollte Dir bewusst sein, dass dies in einer Applikation zu Problemen führen kann und daher durchaus geprüft werden sollte. Also z.B. prüfen: Ist die Länger des Strings 3 Zeichen? Wenn nicht, dann Fehlermeldung sonst die Prüfung, die Du jetzt gemacht hast.

b) Feststellen, ob ein Zeichen ein spezielles Zeichen ist. char ist streng genommen auch nur eine Zahl, und zwar aus 16 Bit bzw. 2 Bytes um exakt zu sein. Sogenannte char Literale kannst Du im Code angeben mit 'x', wobei x genau ein Zeichen sein muss. (Wobei das genau ein Zeichen bedeutet, dass es etwas sein muss, dass der Compiler als 1 Zeichen auswertet. Es kann also im Code durchaus mehrere Zeichen lang sein wie z.B. "\n", "\u000b" oder so!). Somit kannst Du:
b1) char Variablen ähnlich integer variablen nutzen. (also sowas wie ein if (i == 3): i kann dabei ein in oder ein char sein)
b2) char Literale wie Zahlen behandeln. '0' ist also intern auch nur eine Zahl. Damit sind auch Prüfungen mit < oder > möglich: if (ch > '0')....

Was jetzt noch fehlt ist eine Art Zuordnung von Zahlen zu Zeichen. Welches Zeichen entspricht welcher Zahl? Dazu kannst Du einfach einmal ein paar Zeichen als Zahl ausgeben lassen. Also z.B.
System.out.println("'0': " + (int)'0');
Oder du schaust Dir einfach einmal an, was da so übliche Werte sind. Es finden sich ASCII Tabellen, die für die üblichen Zeichen korrekt sind. (Achtung: Umlaute und andere spezielle Zeichen stimmen nicht! Intern werden Zeichen im sogenannten UTF-16 Format gespeichert!):

Wenn Du Dir das anschaust, dann findest du die Werte: '0' ist 48, '1' ist 49, ... '9' ist 57.
Damit kannst du also ein Zeichen prüfen in der Form:
if (ch >= '0' && ch <= '9') ==> Du prüfst, ob das Zeichen im Bereich von '0' bis '9' ist.

An dieser Stelle möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass es eine Klasse Character gibt, die auch entsprechende Methoden anbietet. Da kann man auch einfach prüfen, ob ein Zeichen eine Ziffer ist oder nicht. Aber ich habe es so verstanden, dass es um ein generelles Verständnis geht, daher die lange Erklärung.

c) Switch / Case Anweisung
Eine switch Anweisung ist immer dann sinnvoll, wenn es um mehrere Optionen geht bei einer Variable:

Code:
if (x == 1) {
} else if (x == 2) {
} else if (x == 3) {
} else if (x == 4) {
}
Bei mehreren Abfragen auf unterschiedliche Variablen ist dies erst einmal nicht anzuwenden. Und so wie ich das verstanden habe, willst Du ja unterschiedliche Variablen prüfen: ist a eine Ziffer? ist b ein Punkt? ist c eine Ziffer?
Da sehe ich erst einmal keine switch Anweisung.
Vielen Danke für die Ausführliche Antwort! Ich werde das versuchen umzusetzen :)
 
G

Gansa

Ok, ich habe jetzt mehrere Problembereiche verstanden:

a) Eine Problematik in Deinem Code, die mir aufgefallen ist
Du hast ein Array von Strings und greifst auf die ersten drei Zeichen zu. Das setzt aber natürlich voraus, dass es diese drei Zeichen gibt. Dies ist natürlich absolut kein Problem, wenn Du Dir den Umgang mit Strings / Chars erst etwas erarbeiten möchtest, aber es sollte Dir bewusst sein, dass dies in einer Applikation zu Problemen führen kann und daher durchaus geprüft werden sollte. Also z.B. prüfen: Ist die Länger des Strings 3 Zeichen? Wenn nicht, dann Fehlermeldung sonst die Prüfung, die Du jetzt gemacht hast.

b) Feststellen, ob ein Zeichen ein spezielles Zeichen ist. char ist streng genommen auch nur eine Zahl, und zwar aus 16 Bit bzw. 2 Bytes um exakt zu sein. Sogenannte char Literale kannst Du im Code angeben mit 'x', wobei x genau ein Zeichen sein muss. (Wobei das genau ein Zeichen bedeutet, dass es etwas sein muss, dass der Compiler als 1 Zeichen auswertet. Es kann also im Code durchaus mehrere Zeichen lang sein wie z.B. "\n", "\u000b" oder so!). Somit kannst Du:
b1) char Variablen ähnlich integer variablen nutzen. (also sowas wie ein if (i == 3): i kann dabei ein in oder ein char sein)
b2) char Literale wie Zahlen behandeln. '0' ist also intern auch nur eine Zahl. Damit sind auch Prüfungen mit < oder > möglich: if (ch > '0')....

Was jetzt noch fehlt ist eine Art Zuordnung von Zahlen zu Zeichen. Welches Zeichen entspricht welcher Zahl? Dazu kannst Du einfach einmal ein paar Zeichen als Zahl ausgeben lassen. Also z.B.
System.out.println("'0': " + (int)'0');
Oder du schaust Dir einfach einmal an, was da so übliche Werte sind. Es finden sich ASCII Tabellen, die für die üblichen Zeichen korrekt sind. (Achtung: Umlaute und andere spezielle Zeichen stimmen nicht! Intern werden Zeichen im sogenannten UTF-16 Format gespeichert!):

Wenn Du Dir das anschaust, dann findest du die Werte: '0' ist 48, '1' ist 49, ... '9' ist 57.
Damit kannst du also ein Zeichen prüfen in der Form:
if (ch >= '0' && ch <= '9') ==> Du prüfst, ob das Zeichen im Bereich von '0' bis '9' ist.

An dieser Stelle möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass es eine Klasse Character gibt, die auch entsprechende Methoden anbietet. Da kann man auch einfach prüfen, ob ein Zeichen eine Ziffer ist oder nicht. Aber ich habe es so verstanden, dass es um ein generelles Verständnis geht, daher die lange Erklärung.

c) Switch / Case Anweisung
Eine switch Anweisung ist immer dann sinnvoll, wenn es um mehrere Optionen geht bei einer Variable:

Code:
if (x == 1) {
} else if (x == 2) {
} else if (x == 3) {
} else if (x == 4) {
}
Bei mehreren Abfragen auf unterschiedliche Variablen ist dies erst einmal nicht anzuwenden. Und so wie ich das verstanden habe, willst Du ja unterschiedliche Variablen prüfen: ist a eine Ziffer? ist b ein Punkt? ist c eine Ziffer?
Da sehe ich erst einmal keine switch Anweisung.
So weit habe ich es gebracht bis deine Antwort kam, aber da sind noch einige Fehler ich mache mich nochmal mit deinen Vorschlägen ran. Habe noch die if Bedingung rein geschrieben zur Überprüfung:

Java:
        Scanner s = new Scanner(System.in);

        String[] as = {"1.0", "2,0", "3.0"};

        while (s.hasNext()) {
            String scan = s.next();

            if(scan.length() != 3){
                System.out.println("Zu kurze Eingabe!");
            }

            for (int i = 0; i < as.length; i++) {
                if (scan.equals(as[i])) {
                    System.out.println("Zeichen überprüfen");
                }


                char a = as[i].charAt(0);
                char b = as[i].charAt(1);
                char c = as[i].charAt(2);

                if (Character.isDigit(a)) {

                    switch (a) {
                        case '1':
                            break;
                        case '2':
                            break;
                        case '3':
                            break;
                        case '4':
                            break;
                        case '5':
                            break;
                        default:
                            System.out.println("Falsche Eingabe");
                    }
                    if (Character.isLetter(b))

                        switch (b) {
                            case ',':

                                break;
                            case '.':

                                break;
                        }

                    switch (c) {
                        case '0':

                            break;
                        case '3':
                            break;
                        case '7':
                            break;
                        default:
                            System.out.println("Falsche Eingabe");
                    }


                }


            }

        }
    }
}
 
G

Gansa

Ok, ich habe jetzt mehrere Problembereiche verstanden:

a) Eine Problematik in Deinem Code, die mir aufgefallen ist
Du hast ein Array von Strings und greifst auf die ersten drei Zeichen zu. Das setzt aber natürlich voraus, dass es diese drei Zeichen gibt. Dies ist natürlich absolut kein Problem, wenn Du Dir den Umgang mit Strings / Chars erst etwas erarbeiten möchtest, aber es sollte Dir bewusst sein, dass dies in einer Applikation zu Problemen führen kann und daher durchaus geprüft werden sollte. Also z.B. prüfen: Ist die Länger des Strings 3 Zeichen? Wenn nicht, dann Fehlermeldung sonst die Prüfung, die Du jetzt gemacht hast.

b) Feststellen, ob ein Zeichen ein spezielles Zeichen ist. char ist streng genommen auch nur eine Zahl, und zwar aus 16 Bit bzw. 2 Bytes um exakt zu sein. Sogenannte char Literale kannst Du im Code angeben mit 'x', wobei x genau ein Zeichen sein muss. (Wobei das genau ein Zeichen bedeutet, dass es etwas sein muss, dass der Compiler als 1 Zeichen auswertet. Es kann also im Code durchaus mehrere Zeichen lang sein wie z.B. "\n", "\u000b" oder so!). Somit kannst Du:
b1) char Variablen ähnlich integer variablen nutzen. (also sowas wie ein if (i == 3): i kann dabei ein in oder ein char sein)
b2) char Literale wie Zahlen behandeln. '0' ist also intern auch nur eine Zahl. Damit sind auch Prüfungen mit < oder > möglich: if (ch > '0')....

Was jetzt noch fehlt ist eine Art Zuordnung von Zahlen zu Zeichen. Welches Zeichen entspricht welcher Zahl? Dazu kannst Du einfach einmal ein paar Zeichen als Zahl ausgeben lassen. Also z.B.
System.out.println("'0': " + (int)'0');
Oder du schaust Dir einfach einmal an, was da so übliche Werte sind. Es finden sich ASCII Tabellen, die für die üblichen Zeichen korrekt sind. (Achtung: Umlaute und andere spezielle Zeichen stimmen nicht! Intern werden Zeichen im sogenannten UTF-16 Format gespeichert!):

Wenn Du Dir das anschaust, dann findest du die Werte: '0' ist 48, '1' ist 49, ... '9' ist 57.
Damit kannst du also ein Zeichen prüfen in der Form:
if (ch >= '0' && ch <= '9') ==> Du prüfst, ob das Zeichen im Bereich von '0' bis '9' ist.

An dieser Stelle möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass es eine Klasse Character gibt, die auch entsprechende Methoden anbietet. Da kann man auch einfach prüfen, ob ein Zeichen eine Ziffer ist oder nicht. Aber ich habe es so verstanden, dass es um ein generelles Verständnis geht, daher die lange Erklärung.

c) Switch / Case Anweisung
Eine switch Anweisung ist immer dann sinnvoll, wenn es um mehrere Optionen geht bei einer Variable:

Code:
if (x == 1) {
} else if (x == 2) {
} else if (x == 3) {
} else if (x == 4) {
}
Bei mehreren Abfragen auf unterschiedliche Variablen ist dies erst einmal nicht anzuwenden. Und so wie ich das verstanden habe, willst Du ja unterschiedliche Variablen prüfen: ist a eine Ziffer? ist b ein Punkt? ist c eine Ziffer?
Da sehe ich erst einmal keine switch Anweisung.
Ich bin sozusagen "fertig" mit der Logik des Programms also es sollte die Anzahl der bestandenen Noten, durchgefallen, beste und schlechteste etc. aufsummieren. Ich habe das alles jetzt so gelöst und bekomme immer eine falsche Ausgabe. Bspw wenn ich: 1.0 1,0 2.0 3.0 eingebe, kommt als Ausgabe das hier:

1.0 1,0 2.0 3.0

Anzahl berücksichtigter Noten: 8
Anzahl Bestandende: 12
Anzahl Durchgefallene: 0

Es wird die Nachkommastelle mitgezählt .. Ich weiss nicht wie das passiert und wie ich das Programm verändern sollte damit das nicht vorkommt



Java:
    public static void main(String[] args) {

        Scanner s = new Scanner(System.in);

        String[] as = {"1,0", "2,0", "3.0"};


        int counter = 0;
        int bestanden = 0;
        int durchgefallen = 0;
        double best = 0;
        double worst = 0;
        double sum = 0;

        while (s.hasNext()) {
            String scan = s.next();
            double grades = 0;

            if (scan.length() != 3) {
                System.out.println("Zu kurze Eingabe!");
            }

            for (int i = 0; i < as.length; i++) {
                char b = as[i].charAt(1);
                if (b == ',') {
                    scan = scan.replaceAll(",", ".");
                    grades = Double.valueOf(scan);
                    sum += grades;
                    counter++;


                }


                char a = as[i].charAt(0);

                char c = as[i].charAt(2);


                if (Character.isDigit(a) && a >= '1' && a <= '5') {

                    switch (a) {
                        case '1':
                            bestanden++;
                            break;
                        case '2':
                            bestanden++;
                            break;
                        case '3':
                            bestanden++;
                            break;
                        case '4':
                            bestanden++;
                            break;
                        case '5':
                            durchgefallen++;
                            break;
                        default:
                            System.out.println("Falsche Eingabe");
                    }

                    switch (c) {
                        case '0':

                            break;
                        case '3':
                            break;
                        case '7':
                            break;
                        default:
                            System.out.println("Falsche Eingabe");
                    }

                    if (grades > worst) {
                        worst = grades;
                    }
                    if (grades < best) {
                        best = grades;
                    }


                }

            }


        }
        System.out.println("Anzahl berücksichtigter Noten: " + counter + "\n"
                + "Anzahl Bestandende: " + bestanden + "\n"
                + "Anzahl Durchgefallene: " + durchgefallen + "\n");


    }


}
 
J

JustNobody

Du zählst ja auch immer den Zähler hoch.

Du solltest Dir überlegen, dass Du Logik in Methoden auslagerst, damit die Logik überschaubar bleibt. (Selbst die Profis machen es nicht anders! Methoden bleiben möglichst klein. Und wenn selbst Profis das machen um immer gut den Überblick zu bewahren, dann sollte man es als Anfänger auch so handhaben! - Klar, gibt auch noch andere Gründe im Rahmen des Clean Codes, aber das muss man jetzt nicht zu sehr ausführen.)

Also schreib doch das, was gemacht werden soll, entsprechend deutlich - und erst einmal in Umgangssprache:
Für jede Note:
- prüfe, dass die Note gültig ist und wenn diese gültig ist:
- - Notenzähler eins hochzählen
- - Wenn bestanden(Note), dann Bestanden-Zähler, sonst durchgefallen Zähler hochzählen.
- sonst:
- - Fehlermeldung

Dann wird die Logik auch deutlich einfacher... Das wäre dann an Code erst einmal:

Code:
while (weitereNotenVorhanden()) {
   string note = holeNaechsteNote();
   if (istNoteGültig(note)) {
     notenZaehler++;
     if (istBestandenNote(note)) {
       bestandenZaehler++;
     } else {
       durchgefallenZaehler++;
     }
   } else {
     System.err.println("Bei " + note + " handelt es sich nicht um eine gültige Note!");
   }
}
Jetzt kannst Du einfach die einzelnen Methoden schreiben. Und jede Methode ist mit so einem Verfahren einfach.

Bei Deinem Code sind viele Mankos:
- Was passiert, wenn die Länge kürzer als 3 ist? Du gibst zwar einen Fehler aus aber dann geht es normal weiter!
- Wenn ein Zeichen >0 '0' und <= '5' ist: ist es denn dann möglich, dass es kein "digit" ist? Das ist wie: i > 1 && i > 100. Wenn i > 100 ist, ist es auch größer 1. Es reicht also aus, >100 zu testen.
- Wenn du in mehreren case Elementen das gleiche machst, dann kannst Du einfach durchfallen. Also alle case untereinander und dann einmal das, was er bei allen Fällen machen soll.
- Wenn Du eh alle Zeichen prüfst, dann kannst Du ggf. hin gehen und die erste Prüfung sein lassen.
 
Thema: 

Java charAt Methode

Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:
Anzeige

Neue Themen

Anzeige

Anzeige
Oben