Java Bruchrechner Addition, Multiplikation...

Diskutiere Java Bruchrechner Addition, Multiplikation... im Java Basics - Anfänger-Themen Bereich.
G

Garfild2015

Kann mal jemand über diesen Code schauen.
Die Addition funktioniert, aber der Rest nicht.
Ich finde gerade den Fehler nicht(Programm
Code:
public class Bruchrechner
{
    // Attribute

    // Objekte
    Bruch kenntBruch1, kenntBruch2, kenntErgebnisBruch;

    public Bruchrechner()
    {
        kenntBruch1 = null;
        kenntBruch2 = null;
        kenntErgebnisBruch = null;
    }

    /**
     * kenntBruch1 wird der Wert des Bruchs pBruch übergeben
     */
    public void setzeBruch1(Bruch pBruch)
    {
        kenntBruch1 = pBruch;
    }

    /**
     * kenntBruch2 wird der Wert des Bruchs pBruch übergeben
     */
    public void setzeBruch2(Bruch pBruch)
    {
        kenntBruch2 = pBruch;
    }

    /**
     * kenntErgebnisBruch wird der Wert des Bruchs pBruch übergeben
     */
    public void setzeErgebnisBruch(Bruch pBruch)
    {
        kenntErgebnisBruch = pBruch;
    }

    /**
     * gibt den Bruch kenntBruch1 zurück
     * @return kenntBruch1
     */
    public Bruch bruch1()
    {
        return kenntBruch1;
    }

    /**
     * gibt den Bruch kenntBruch2 zurück
     * @return kenntBruch2
     */
    public Bruch bruch2()
    {
        return kenntBruch2;
    }

    /**
     * gibt den Bruch kenntErgebnisBruch zurück
     * @return kenntErgebnisBruch
     */
    public Bruch ergebnisBruch()
    {
        return kenntErgebnisBruch;
    }

    /**
     * Addiert kenntBruch1 zu kenntBruch2 und speichert das Ergebnis in kenntErgebnisbruch
     */
    public void addiere()
    {
        kenntErgebnisBruch.setzeZaehler(kenntBruch1.zaehler() * kenntBruch2.nenner()
            + kenntBruch2.zaehler() * kenntBruch1.nenner());
        kenntErgebnisBruch.setzeNenner(kenntBruch1.nenner() * kenntBruch2.nenner());
        kenntErgebnisBruch.kuerzeVoll();
    }

    /**
     * Subtrahiert kenntBruch2 von kenntBruch1 und speichert das Ergebnis in kenntErgebnisbruch
     */
    public void subtrahiere()

    {
        kenntErgebnisBruch.setzeZaehler(kenntBruch1.zaehler() * kenntBruch2.nenner()
            - kenntBruch2.zaehler() * kenntBruch1.nenner());
        kenntErgebnisBruch.setzeNenner(kenntBruch1.nenner() * kenntBruch2.nenner());
        kenntErgebnisBruch.kuerzeVoll();

    }
    /**
     * Multipliziert kenntBruch2 mit kenntBruch1 und speichert das Ergebnis in kenntErgebnisbruch
     */
    public void multipliziere()
    {
        kenntErgebnisBruch.setzeZaehler(kenntBruch1.zaehler() * kenntBruch2.zaehler()
            + kenntBruch2.nenner() * kenntBruch1.nenner());
        kenntErgebnisBruch.setzeNenner(kenntBruch1.nenner() * kenntBruch2.nenner());
        kenntErgebnisBruch.kuerzeVoll();

    }

    /**
     * Dividiert kenntBruch1 durch kenntBruch2 und speichert das Ergebnis in kenntErgebnisbruch
     */
    public void dividiere()
    {
        kenntErgebnisBruch.setzeZaehler(kenntBruch1.zaehler() * kenntBruch2.nenner()
            + kenntBruch2.zaehler() * kenntBruch1.nenner());
        kenntErgebnisBruch.setzeNenner(kenntBruch1.nenner() * kenntBruch2.nenner());
        kenntErgebnisBruch.kuerzeVoll();

    }
}
ist schon etwas älter).
 
L

LimDul

Schau die mal die Formeln genau an, wie du den Zähler setzt. Das ist mathematisch falsch.

Bei der Multikplikation setz tdu den neuen Zähler als "Zähler 1 * Zähler 2 + Nenner 2 * Nenner 1. Was hat da der Nenner drin zu suchen?
 
Blender3D

Blender3D

Kann mal jemand über diesen Code schauen.
Du solltest die Berechnungen des Bruchs nicht in der Klasse Bruchrechner machen. Das gehört zur Klasse Bruch.
Java:
public class Bruch {
    private long zaehler;
    private long nenner;

    public Bruch(long zaehler, long nenner) {
        if (nenner == 0)
            throw new ArithmeticException("Division by zero!");
        this.zaehler = zaehler;
        this.nenner = nenner;
        kuerzen();
    }

    public Bruch add(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.nenner + b.zaehler * nenner, b.nenner * nenner);
    }

    public Bruch div(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.nenner, nenner * b.zaehler);
    }

    public long getNenner() {
        return nenner;
    }

    public long getZaehler() {
        return zaehler;
    }

    /**
     * Ermittelt den groessten gemeinsamen Teiler
     */
    public static long ggT(long a, long b) {
        if (a == 0)
            return b;
        if (a < 0)
            return ggT(-a, b);
        if (b < 0)
            return ggT(a, -b);
        return ggT(b % a, a);
    }

    private void kuerzen() {
        long ggT = ggT(zaehler, nenner);
        if (ggT == 1 || ggT == 0)
            return;
        zaehler /= ggT;
        nenner /= ggT;
    }

    public Bruch mul(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.zaehler, b.nenner * nenner);
    }

    public Bruch sub(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.nenner - b.zaehler * nenner, b.nenner * nenner);
    }

    @Override
    public String toString() {
        if (nenner == 1)
            return zaehler + "";
        if (zaehler == 0)
            return "0";
        return String.format("%d/%d", zaehler, nenner);
    }
}
 
G

Garfild2015

Du solltest die Berechnungen des Bruchs nicht in der Klasse Bruchrechner machen. Das gehört zur Klasse Bruch.
Java:
public class Bruch {
    private long zaehler;
    private long nenner;

    public Bruch(long zaehler, long nenner) {
        if (nenner == 0)
            throw new ArithmeticException("Division by zero!");
        this.zaehler = zaehler;
        this.nenner = nenner;
        kuerzen();
    }

    public Bruch add(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.nenner + b.zaehler * nenner, b.nenner * nenner);
    }

    public Bruch div(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.nenner, nenner * b.zaehler);
    }

    public long getNenner() {
        return nenner;
    }

    public long getZaehler() {
        return zaehler;
    }

    /**
     * Ermittelt den groessten gemeinsamen Teiler
     */
    public static long ggT(long a, long b) {
        if (a == 0)
            return b;
        if (a < 0)
            return ggT(-a, b);
        if (b < 0)
            return ggT(a, -b);
        return ggT(b % a, a);
    }

    private void kuerzen() {
        long ggT = ggT(zaehler, nenner);
        if (ggT == 1 || ggT == 0)
            return;
        zaehler /= ggT;
        nenner /= ggT;
    }

    public Bruch mul(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.zaehler, b.nenner * nenner);
    }

    public Bruch sub(Bruch b) {
        return new Bruch(zaehler * b.nenner - b.zaehler * nenner, b.nenner * nenner);
    }

    @Override
    public String toString() {
        if (nenner == 1)
            return zaehler + "";
        if (zaehler == 0)
            return "0";
        return String.format("%d/%d", zaehler, nenner);
    }
}
Die Klasse Bruch gibt es bei mir noch separat, deswegen heißt die Klasse Bruchrechner
 
G

Garfild2015

Schau die mal die Formeln genau an, wie du den Zähler setzt. Das ist mathematisch falsch.

Bei der Multiplikation setz tdu den neuen Zähler als "Zähler 1 * Zähler 2 + Nenner 2 * Nenner 1. Was hat da der Nenner drin zu suchen?
Ich weiß wie es mathematisch funktioniert, aber es funktioniert bei mir nicht beim programmieren (bei multiplizieren)
Könnten sie mir diese Methode schreiben?
 
T

temi

Ich weiß wie es mathematisch funktioniert, aber es funktioniert bei mir nicht beim programmieren (bei multiplizieren)
Könnten sie mir diese Methode schreiben?
Nö, mit so einer schrecklichen Klasse wollen wir gar nichts zu tun haben. ;)

Warum wird denn in den Methoden zum Addieren, Subtrahieren, usw. die Methode setzeBruch() aufgerufen? Die beiden Brüche sollten doch in der Main schon zugewiesen worden sein und werden nur noch intern verarbeitet.
 
Blender3D

Blender3D

Das haben wir von unserem Informatiklehrer damals so vorgegeben bekommen, deswegen würde ich es auch nicht ändern.
Da Dein Code Objekte vom Type Bruch beinhaltet .....
Java:
public class Bruchrechner
{
    // Attribute

    // Objekte
    Bruch kenntBruch1, kenntBruch2, kenntErgebnisBruch;
   ..
... ist es schwer vorstellbar, dass die Funktionalität der Klasse Bruch von der Klasse Bruchrechner gemacht werden soll.
 
G

Garfild2015

Da Dein Code Objekte vom Type Bruch beinhaltet .....
Java:
public class Bruchrechner
{
    // Attribute

    // Objekte
    Bruch kenntBruch1, kenntBruch2, kenntErgebnisBruch;
   ..
... ist es schwer vorstellbar, dass die Funktionalität der Klasse Bruch von der Klasse Bruchrechner gemacht werden soll.
So sieht die Klasse Bruch aus. Die haben wir damals so bekommen.
Code:
public class Bruch
{
    // Attribute
    int zZaehler, zNenner;
    
    public Bruch(int pZaehler, int pNenner)
    {
        zZaehler = pZaehler;
        zNenner = pNenner;
    }
    
    public void setzeZaehler(int pZaehler)
    {
        zZaehler = pZaehler;
    }
    
    public void setzeNenner(int pNenner)
    {
        zNenner = pNenner;
    }
    
    public int zaehler()
    {
        return zZaehler;
    }
    
    public int nenner()
    {
        return zNenner;
    }
    
    public void kuerzeUm(int pZahl)
    {
        zZaehler /= pZahl;
        zNenner /= pZahl;
    }
    
    public void erweitereUm(int pZahl)
    {
        zZaehler *= pZahl;
        zNenner *= pZahl;
    }
    
    public void kuerzeVoll()
    {
        int zahl;
        
        zahl = ggt(zZaehler, zNenner);
        zZaehler /= zahl;
        zNenner /= zahl;
    }
    
    public double dezimalwert()
    {
        return 1.0 * zZaehler / zNenner;
    }
    
    public void kehrbruch()
    {
        int tausch;
        
        tausch = zZaehler;
        zZaehler = zNenner;
        zNenner = tausch;
    }
    

    // iterativ
    private int ggt(int pZahl1, int pZahl2)
    {
        if (pZahl1 < 0) // negative Zahlen positiv machen
            pZahl1 = -pZahl1;
        if (pZahl2 < 0)
            pZahl2 = -pZahl2;
            
        while (pZahl1 != pZahl2)
            if (pZahl1 < pZahl2)
                pZahl2 -= pZahl1;
            else
                pZahl1 -= pZahl2;
        return pZahl1;
    }

}
 
J

JustNobody

Ich weiß wie es mathematisch funktioniert, aber es funktioniert bei mir nicht beim programmieren (bei multiplizieren)
Könnten sie mir diese Methode schreiben?
Schreib es doch bitte erst einmal auf: was ist denn a/b * c/d?
Nach Deiner Methode wäre es (a*c + b*d) / b*d

Das ist, worauf LimDul hinaus wollte. Schreibe es doch als erstes einmal als Formel richtig auf.
Dann trennst Du das Ergebnis in Zaehler = ... und Nenner = ....
Und dann kannst Du die Platzhalter a, b, c, d ersetzen (a wäre kenntBruch1.getZaehler(), b wäre .......)

Also mach es Schritt für Schritt. Und schon hast du selbst die Methode geschrieben...

Die Vorgabe, es nicht in der Klasse Bruch zu machen, würde ich auch etwas anzweifeln, aber wer weiß, auf was der Lehrer hinaus will. So Vorgaben würde ich fast glauben ... zumal der gegebene Code schon recht bedenklich ist...
 
Blender3D

Blender3D

So sieht die Klasse Bruch aus. Die haben wir damals so bekommen.
Wahrscheinlich solltet ihr die um die fehlenden Funktionen addieren, subtrahieren etc. erweitern. Andernfalls wäre die Klasse Bruch nur halb fertig.
Ich denke einmal im Proseminar wurde eine komplette Lösung dazu behandelt.
 
Thema: 

Java Bruchrechner Addition, Multiplikation...

Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:
Anzeige

Neue Themen

Anzeige

Anzeige
Oben