Erste Schritte Fehlender Gedanken-Ansatz bei Interpretation von Daten

Dieses Thema Erste Schritte - Fehlender Gedanken-Ansatz bei Interpretation von Daten im Forum "Allgemeine Java-Themen" wurde erstellt von scenix, 22. Dez. 2016.

Thema: Fehlender Gedanken-Ansatz bei Interpretation von Daten Hallo, ich benötige ein Denkanstoß welche Richtung eine Logik entworfen werden sollte. Ich möchte gerne unsere...

  1. Hallo,

    ich benötige ein Denkanstoß welche Richtung eine Logik entworfen werden sollte.
    Ich möchte gerne unsere Zeiterfassung Digitalisieren und die Urlaubsanträge in einer Datenbank zählen und vereinheitlichen.

    Nun zum Problem. Ich erhalte von einem System ein Array mit folgenden Daten von verschiedenen Mitarbeiter diese werden durch die PNR dargestellt. Es sind insgesamt 4 Spalten mit den Daten [PNR,Fehlgrund,Datum,Wochentag]. Siehe Bild.

    Ich lese Zeile für Zeile die Datei und wenn ich ein Tupel mit einem Fehlgrund finde. markiere ich mir diesen und merke mir den. Nun Prüfe ich ob der nächster Tag ein zusammenhängender Termin ist. Prüfung erfolgt über Wochentag bei Sa,So werde ich einen Tag weitergehen bei einem Feiertag ebenso. Falls nicht zusammenhängend werde ich mir in eine neue Tabelle die Werte sichern PNR, Fehlgrund, Anfangsdatum, Enddatum.

    Dieser Vorgang wird in die Zukunft schauen und immer wieder die Tabellen von vorne Schreiben da es sich was neues geändert haben könnte.


    Habe ich irgendetwas vergessen? oder macht diese Logik kein sinn?

    Bitte um Feedback.

    Gruß

    scenix
     

    Anhänge:

  2. Vielleicht helfen dir diese Java-Grundlagen weiter --> *Klick*
  3. Also Tabellen immer wieder neu zu erstellen halte ich grundsätzlich für ein unschönes vorgehen, da du damit keine nachvollziehbarkeit hast.

    Ich würde dem Eintrag in der Tabelle eine Spalte deleted geben und eben entsprechend setzen wenn ein Eintrag gelöscht wurde bzw. geändert. Zusätzlich natürlich ein created so dass man jederzeit nachvollziehen kann wann wer welchen Urlaub wo geändert hat.

    BTW. Habt ihr einen Betriebsrat? Wenn ja, dann frag da erstmal nach was die davon halten und lass dir schriftlich geben, dass der BR mit so einem Tool einverstanden ist. Am besten gleich eine BV machen. Sonst kannst du dein Tool später wieder löschen....

    Gruß

    Claus