Zufälliges 2d array befüllen

Diskutiere Zufälliges 2d array befüllen im Java Basics - Anfänger-Themen Bereich.
T

temi

Wenn du ein Stringarray möchtest, dann musst du schon eines deklarieren:
Java:
String[][] worte = new String[5][5];
Du versuchst einem Array "wort" etwas zuzuweisen, dass es nicht gibt (zumindest sehen wir es nicht, falls es eine Instanzvariable sein sollte).

Außerdem gilt weiterhin:
Du musst nur beachten, dass die Zufallszahl den maximalen Arrayindex nicht überschreitet. Dafür gibt es nextInt() mit dem Parameter für die Obergrenze, siehe https://docs.oracle.com/javase/8/docs/api/java/util/Random.html#nextInt-int-
 
L

LucaToni

Wenn du ein Stringarray möchtest, dann musst du schon eines deklarieren:
Java:
String[][] worte = new String[5][5];
Du versuchst einem Array "wort" etwas zuzuweisen, dass es nicht gibt (zumindest sehen wir es nicht, falls es eine Instanzvariable sein sollte).

Außerdem gilt weiterhin:
Wenn du ein Stringarray möchtest, dann musst du schon eines deklarieren:
Java:
String[][] worte = new String[5][5];
Du versuchst einem Array "wort" etwas zuzuweisen, dass es nicht gibt (zumindest sehen wir es nicht, falls es eine Instanzvariable sein sollte).

Außerdem gilt weiterhin:
Ich hab die ganze klasse eingefügt. wort ist eine instanzvariable... Bekomme ich wegen dem nextInt() und den Rändern eine Nullpointer?
 
T

temi

Bekomme ich wegen dem nextInt() und den Rändern eine Nullpointer?
Nein. Du hast das Array zwar deklariert, aber nicht initialisiert. Beispiel:
Java:
int[] intArr; // Array deklariert
intArr = new int[10]; // und mit einer Länge von 10 initialisieren
Das solltest du aber wissen, im ersten Beitrag hast du es noch richtig gemacht ;)
 
L

LucaToni

Nein. Du hast das Array zwar deklariert, aber nicht initialisiert. Beispiel:
Java:
int[] intArr; // Array deklariert
intArr = new int[10]; // und mit einer Länge von 10 initialisieren
Das solltest du aber wissen, im ersten Beitrag hast du es noch richtig gemacht ;)
Java:
public class wortmatrix
{
    // Instanzvariablen - ersetzen Sie das folgende Beispiel mit Ihren Variablen
    private int breite=10;
    private int hoehe=10;
    
    String[][]wort;

    /**
     * Konstruktor für Objekte der Klasse wortmatrix
     */
    public wortmatrix()
    {
       wort=new String[breite][hoehe];
    }

    /**
     * Ein Beispiel einer Methode - ersetzen Sie diesen Kommentar mit Ihrem eigenen
     *
     * @param  y    ein Beispielparameter für eine Methode
     * @return        die Summe aus x und y
     */
    public void beispielMethode()
    {
        Random zufallszahl=new Random();
        int zufallsx=zufallszahl.nextInt(10);
        int zufallsy=zufallszahl.nextInt(10);
        String wort2="hallo";
        wort[zufallsx][zufallsy]=wort2;
    }
}
Aber das Problem liegt nicht da.... weil jetzt müsste das was du auf den Nullpointer zurückgeführt hast eigentlich erledigt sein... Hab immer noch eine Nullpointer -.-
 
L

LucaToni

Wie sieht denn deine main() dazu aus?
Ich hatte nichts in der main ^^ jetzt funktioniert das soweit...
Meine main ist einfach nur eine sysout die hallo ausgeben soll an der zufälligen stelle.
Die Compiler-Fehler wurden nach dem letzten Kompilieren wohl nicht aus dieser Fehleranzeige gelöscht deswegen dachte ich die ganze Zeit ich habe immernoch eine Nullpointer.

DANKE AN ALLE
 
L

LucaToni

Ich hatte nichts in der main ^^ jetzt funktioniert das soweit...
Meine main ist einfach nur eine sysout die hallo ausgeben soll an der zufälligen stelle.
Die Compiler-Fehler wurden nach dem letzten Kompilieren wohl nicht aus dieser Fehleranzeige gelöscht deswegen dachte ich die ganze Zeit ich habe immernoch eine Nullpointer.

DANKE AN ALLE

Ganzen Tag für eine Methode... ist schon lang oder ?
 
Thema: 

Zufälliges 2d array befüllen

Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:
Anzeige

Neue Themen

Anzeige

Anzeige
Oben