Wie kann ich ein Wiki lokal laufen lassen?

Bitte aktiviere JavaScript!
Ich habe allerdings auch kein .../Math/math-Verzeichnis. Dies sollte doch aber im Download von Math enthalten sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
 
A

Anzeige




Schau mal hier —> (hier klicken)
Bin mir nicht sicher, aber evtl gehört das File nicht zu texvc sondern zur Math-Erweiterung. Bin nicht am Rechner, sonst würde ich mir den Spass mal ansehen.
 
Gute Güte, welch ein hin und her...

Ich hab mal das gesamte Math-Verzeichnis gegen das Release1_31 ausgetauscht und das Upate drüberlaufen lassen.
Jetzt kommt auch schon die nächste Preisfrage...wie kompiliere ich den Quelltext? Die Anleitung auf mediawiki ist da leider nicht ganz eindeutig und sowohl die MinGW-Konsole als auch Ocaml (das irgendwie als nötig beschrieben wurde, andererseits in der Anleitung nicht mehr so recht auftauchen will) kommen mit einem Fehler zurück, wenn ich das Makefile bauen will.

MinGW sagt:
MinGW hat gesagt.:
$ make -f Makefile
ocamlopt -c util.ml
Der Befehl "x86_64-w64-mingw32-as" ist entweder falsch geschrieben oder
konnte nicht gefunden werden.
File "util.ml", line 1:
Error: Assembler error, input left in file C:/Users/*/AppData/Local/Temp\camlasm1a882c.s
make: *** [util.cmx] Error 2
Ocaml selber meldet sich aus der Konsole brav zurück. Hast du noch irgendeine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Gute Güte, welch ein hin und her...
Ja, das ist wirklich sch...ade. Ich muss dazu sagen, dass ich das Teil nicht verwende und schon gar nicht unter Windows, daher kann ich auch nur ansatzweise helfen.

"Der Befehl "x86_64-w64-mingw32-as" ist entweder falsch geschrieben" schaut so aus, als würde der Assembler nicht gefunden werden. In Stackoverflow wird irgendwas von einem Befehl "cygcheck -p x86_64-w64-mingw32-as" geschrieben. Wenn ich mir https://cygwin.com/cgi-bin2/package-grep.cgi?grep=x86_64-w64-mingw32-as&arch=x86_64 ansehe, dann müsstest Du das Paket installieren. Alles nur munter darauf los geraten .-)
 
Und das nächste Ei...nach der Installation des Pakets (und dann noch eins, weil Cygwin mit einem anderen Fehler abbrach) kommt jetzt das hier:
$ make
ocamlopt -c texvc_test.ml
ocamlopt -o texvc_test util.cmx parser.cmx html.cmx mathml.cmx texutil.cmx lexer.cmx texvc_test.cmx
** Error: Sys_error("texvc_test: No such file or directory")
File "caml_startup", line 1:
Error: Error during linking
make: *** [texvc_test] Error 2
Linker-Fehler...? Hast du auch eine Idee wie ich das reparieren soll?

Seit etwas mehr als einem Jahr, so lange nutze ich Win10, überlege ich auf Linux umzusteigen. (Hab irgendwann mal Ubuntu und Kubuntu ausprobiert.) Jetzt dieses Gefrickel und dann der Slogan von Cygwin: "Get that Linux-feeling - on windows". Ich weiß nicht ob ich laut lachen oder noch lauter brüllen soll. Meinen die das ernst? (Ok, vielleicht tu ich den Cygwin-Entwicklern hier auch unrecht und die texvc-Leute haben es eingebrockt, aber die haben es ja auch nicht für Windows gemacht. Trotzdem Mist.)

Nachschlag:
Wenn ich den make-Befehl wiederholt ausführen lasse - ungeachtet der Fehlermeldungen - erstellt er trotzdem drei Dateien:
texvc.exe, texvc_test.exe und texvc_tex.exe, alle etwas über 1kB groß.
Ob die trotzdem funktionieren? Will mir nix zerhauen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich mein diese .bc zu kompilieren.

Ich hab noch nicht ausprobiert ob es die Datei tut. Sie ist übrigens etwa 1/4 so groß wie die "echte" .exe-Datei.
 
Ja...lief durch, keine Fehlermeldungen.

Ich hab mittlerweile mein Wiki mal mit den alten texcv-Dateien (also der größeren mit Linkerfehler und der kleineren ohne Linkerfehler) laufen lassen: "Fehler beim Parsen".

Hrmpf...naja, der Artikel hält ja noch ein paar Alternativen bereit zum herumprobieren.

Nachschlag:
Die neue Datei, die ich jetzt erhalten habe, liefert auch einen Parserfehler. Ist übrigens genauso groß wie die vorherige Datei mit Linkerfehler.
 
Ja...vor allem wenn man da herumstochert ohne von dem Kram eine Ahnung zu haben. PHP ist mir völlig fremd, und was die verschiedenen Programme da wie miteinander treiben. Ghostscript, ImageMagick, und von Ocaml (ist das eine Programmiersprache? Scheint irgendwie so) hab ich vorher auch noch nie gehört.

Ich glaube, für heute mach ich damit erstmal Feierabend.
 
Das Problem bei solchen Dingen ist vor allem, dass sie offensichtlich (für Windows) halbgar sind.

BTW: Gostscript ist ein Postscript-"Interpreter" und ImageMagick ist eine Sammlung von Tools für die Bildbearbeitung (Befehlszeile). Ocaml sagt mir auch nichts, ist auf jeden Fall eine Programmiersprache.
 
Eine Sache ist mir gerade aufgefallen: Wenn ich in der Power Shell den Befehl "dvips" eingebe, meldet sich das DVIPS zurück, das ist irgendwas aus dem LaTex-Paket. Es beschwert sich zwar über fehlende Parameter, aber es meldet sich.
Die XAMPP-Shell findet es merkwürdigerweise nicht, alle anderen Programme hingegen findet sie.

Ich dachte zuerst, daß es an der Umgebungsvariablen liegt, aber das scheint nicht das Problem zu sein: Denn sowohl latex.exe als auch dvips.exe liegen in demselben Verzeichnis-und beim latex-Befehl meldet sich das Programm in beiden Fällen brav zurück.

Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?

Übrigens: die Cygwin-Shell verhält sich analog zur Power Shell: dort läuft ebenfalls alles wie es soll.
 
Mit der XAMPP-Shell meine ich die Shell, die du über das Control-Panel rechts mit dem Button aufrufen kannst. Ich meine zwar irgendwo gelesen zu haben daß XAMPP bloß die normale Windows-Shell aufruft (Windows hat ja mittlerweile zwei Konsolen, einmal die Power Shell und dann die, die es schon immer gab), allerdings weist die doch den ein oder anderen Unterschied auf. Daher bin ich davon ausgegangen, daß XAMPP da nochmal ein eigenes Werkzeug mitbringt.
 
A

Anzeige




Vielleicht hilft dir das hier weiter: (klicke hier)
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben