Suche Projekt / kleine Programmieraufgaben

Diskutiere Suche Projekt / kleine Programmieraufgaben im Private Stellangebote und Stellensuche von Usern Forum; Hallo zusammen, wer hat Tipps für mich? Ich suche eine Möglichkeit, neben meinem Vollzeitberuf als Mathematikerin ein wenig zu programmieren....

  1. soiraa
    soiraa Neues Mitglied
    Hallo zusammen,

    wer hat Tipps für mich? Ich suche eine Möglichkeit, neben meinem Vollzeitberuf als Mathematikerin ein wenig zu programmieren.

    Nebenher studiere ich schon länger Informatik (OOP-Grundlagenschein in C#, Programmierpraktikum in Java) und nähere mich der Masterarbeit, allerdings bin ich langsam neugierig auf "richtige SW-Entwicklung" jenseits der Uni-Übungen.

    Im Beruf programmiere ich VB.NET (eigener Code und Pflege von bestehendem), allerdings sind das eher Krücken an Stellen, die das System nicht beherrscht, also keine Profi-SW für die Systemlandschaft. Ansonsten habe ich beruflich Erfahrung im Erstellen von Pflichtenheften/Fachkonzepten und im Testen der beauftragten Implementierungen.

    Ansonsten eben übliche Grundlagen aus Studium und Praxis: bisschen SQL, html, xml, MS Office inkl. VBA, Windows und ein wenig Linux (OpenSUSE) etc.

    Gerne für den Anfang unbezahlte Mitarbeit/Zuarbeit in Projekten, mir geht es in erster Linie um die Praxis - wenn man's nicht anwendet, ist das Praxiswissen ruckzuck wieder dahin. Gern auch Bereich Doku und Test! Hauptsache Interaktion in irgendeiner Form, Coden als Eigenbrötler-Hobby ist mir dann noch zu einsam und zu wenig zielführend.

    Mehr Infos gern per PM.

    Wer hat Ideen? Danke vorab!
     
  2. DerWissende
    DerWissende Bekanntes Mitglied
    Wie alt bist Du? Du könntest mir im Gegenzug ein paar Matheaufgaben lösen. :)
     
  3. soiraa
    soiraa Neues Mitglied
    Kann ich gern, wenn ich kann! Kommt ganz auf die paar Aufgaben an. Bruchrechnung geht klar, fortgeschrittene Topologie keine Chance, alles dazwischen müsste ich sehen :) Bin 10 Jahre älter als du.
     
  4. truesoul
    truesoul Bekanntes Mitglied
    Neee ist klar. Matheaufgaben lösen :D
     
    DerWissende gefällt das.
  5. soiraa
    soiraa Neues Mitglied
    Matheaufgaben gern, ja. Wörtlich zu nehmen.
    Sonst noch jemand Ideen? Danke!
     
  6. truesoul
    truesoul Bekanntes Mitglied
    Hallo soiraa,

    was ist mit einem Praktikum?

    Ansonsten sehe ich da keine Chance über ein Forum an einen "Job" heranzukommen um ein wenig Praxiserfahrung zu erhalten.
    Ich würde behaupten, dass kein Unternehmen die Zeit investieren wird, um dich in irgendwelchen Projekten einzuarbeiten bzw. mitzuschleifen. Wie heißt es so schön: Zeit ist Geld.

    Davon abgesehen, suchen hier die wenigsten Unternehmen nach potentielle Mitarbeiter/Praktikanten.

    Ich würde dir empfehlen etwas eigenes aufzuziehen und dabei andere dafür zu begeistern. Oder du hast Glück und findest solche Projekte.

    Sorry und Grüße
     
  7. soiraa
    soiraa Neues Mitglied
    Hallo truesol,

    danke dir für deine Antwort! Dass es nicht gerade ein Selbstläufer wird, weiß ich. Aus diesem Grund frage ich hier, weil ich hier berufserfahrene Entwickler vermute, die die Prozesse in ihren Unternehmen kennen und vielleicht eine Idee haben. Oder privat schon Projekte umgesetzt haben, welcher Art auch immer.

    Ein normales Praktikum fällt leider flach. Mein Gehalt ist das Familieneinkommen, in meinem Beruf kann ich deshalb keine Auszeit nehmen oder reduzieren. Etwas eigenes wäre schön, halte ich aber für eine Nummer zu groß bei meinem Hintergrund.

    Z.B. haben die größeren Unternehmen in meiner Branche feste Releasetermine und planen lang im Voraus. Es ist also bekannt, dass viermal im Jahr für mehrere Wochen Testunterstützung benötigt wird und in welchem Umfang. Wie ist das in euren Unternehmen? Machen das Praktikanten, Externe von Beraterfirmen, Freiberufler oder ist das ganz outgesourct (ins Ausland)?

    Meine Beobachtung im Nicht-IT-Bereich: Für Doku ist nie Zeit, fällt gern unter den Tisch. Wie wird bei euch dokumentiert? Wer macht das?

    Welche Erfahrungen habt ihr grundsätzlich aus KMU und Konzernen jeweils in Bezug auf die Arbeitszeiten? Erfahrungen mit Unternehmen, in denen abends auch noch länger gearbeitet wird oder auch am WE? Vielleicht Start-Ups?

    Gibt es Bereiche oder Unternehmen, die Mathematiker besonders schätzen, wäre evtl. ein Bonus? Hab ich beim letzten Unternehmen beobachtet, die haben auch auf Positionen ohne Bezug zur Disziplin gern Mathematiker eingestellt.

    Projekte privat organisiert: z.B. hatte mal ein Kommilitone die Idee, ein Team zu bilden und an einem Programmierwettbewerb teilzunehmen, hätte ich mitgemacht, leider haben die anderen beiden dann menschlich nicht harmoniert. Die Idee fand ich gut. Oder NGO/e.V./Bereiche für einen guten Zweck, die nichts zahlen können und sich über Unterstützung in der Anwendungsentwicklung freuen?

    Vielleicht fällt dem ein oder anderen Leser ja etwas dazu ein, bin für jegliche Impulse und Erfahrungsberichte dankbar!
     
  8. httpdigest
    httpdigest Aktives Mitglied
    Du sagst, du hast bereits einen Vollzeitjob als Mathematikerin und jetzt möchtest du (der Interesse halber?) nebenbei? eine Tätigkeit in der Softwareentwicklung?

    Wie planst dann:
    - eine Familie
    - ein Vollzeitjob
    - ein Studium
    - und dann noch die von dir erfragte Softwareentwicklung
    unter einen Hut zu bekommen? Wie soll sich insbesondere dein aktueller Vollzeitjob mit einem weiteren Job vertragen? Oder bist du bereit, den Job zu wechseln, sollte sich was gutes finden?

    Das nur so als Fragen vorweg. Jetzt meine bisherige Erfahrung aus 8 Jahren Unternehmensberater in der IT-Branche bei mittelgroßen und großen Unternehmen:
    Unternehmen, in denen man gerne arbeitet, möchten selber gerne in ihre Mitarbeiter investieren und fordern im Gegenzug Investment von den Mitarbeitern selbst. Das heißt, entweder Vollzeitjob und Einarbeitung und Entwicklung des Mitarbeiters im Unternehmen, oder gar nicht.

    Mal eben schnell für ein/zwei Wochen bei Tests, Dokumentation oder ähnlichem aushelfen, wenn gerade Not am Mann bzw. der Frau ist, ist nicht lohnenswert für Unternehmen. Das Problem dabei ist nicht das Gehalt was dir gezahlt wird, sondern die Zeit und das Geld, das deine Kollegen in deine Einarbeitung investieren müssen. Zum Beispiel kannst du erst Dokumentation und Tests ausarbeiten und durchführen, wenn du viel über die Anwendung selbst und das Umfeld weißt. Ebenfalls ist das eingeschränkte Aufgabenfeld, das du im Unternehmen haben kannst dann problematisch. Normalerweise werden einem Mitarbeiter ja je nach Kenntnisstand viele Aufgaben zugeteilt. Und der Kenntnisstand soll mit der Zeit wachsen, sodass man den Mitarbeiter flexibler und effektiver einsetzen kann. Das alles ist nicht möglich, wenn du nur dann und wann mal für ein paar Wochen aushilfst.
    Das alles erfordert viel Investment deiner Kollegen und des Unternehmens in deine Weiterbildung und den Aufbau deines Wissens. Und aktuell (zumindest in dem Entwicklungsprojekt, in dem ich gerade als externer Berater mitarbeite - 40h pro Woche) entwickelt sich die Software so schnell weiter, dass an ein Hinsetzen und Ausarbeiten von Dokumentation und Tests über ein paar Wochen hinweg gerade überhaupt nicht zu denken ist, da die Anwendung nach dieser Zeit schon ganz anders aussieht. Das kann in anderen Unternehmen natürlich anders aussehen.

    Was ich damit sagen will: In solchen Projekten ist nichts anderes lohnenswert als eine Vollzeitbeschäftigung. Glücklicherweise sucht aber der Kunde, für den wir arbeiten, händeringend nach Java-EntwicklerInnen, um das in-house IT-Team des Kunden zu verstärken. Das wäre dann aber nichts anderes als eine Vollzeitfestanstellung.
    Wenn du also im Raum Hamburg Beschäftigung finden möchtest, würde ich sehr gerne entsprechende Kontakte bereitstellen und du kannst mir bei Interesse eine Nachricht schreiben.
     
  9. soiraa
    soiraa Neues Mitglied
    Hallo httpdigest,

    danke für deine ausführliche Antwort, sehr nett von dir, dass du dir soviel Zeit genommen hast! Und natürlich freue ich mich sehr über dein Angebot, den Kontakt zu eurem Kunden herzustellen, allerdings lebe ich im Raum Stuttgart und bin sehr zufrieden mit meiner Stelle. Aber ich kann mir langfristig einen anderen Schwerpunkt in meinem Bereich vorstellen (bzw. werde es müssen). Im Moment würde ich gern rein aus Interesse ein bisschen Praxisluft schnuppern. Zeitlich würde das schon noch gehen.

    Ich kann mir jetzt besser vorstellen, warum eine Aushilfstätigkeit wohl wirklich nicht funktionieren würde. Das ist zwar leider nicht die erhoffte Antwort, aber truesol hatte ja die gleiche Einschätzung, scheinbar wird es in Unternehmen also schwierig. Mir war auch nicht so klar, dass man viel Wert legt auf flexibel einsetzbare Mitarbeiter, was ja toll ist für die Mitarbeiter! In meiner bisherigen Laufbahn habe ich eher eine Tendenz zu engem Aufgabenzuschnitt und Kopfmonopolen beobachtet, aber wie gesagt außerhalb der IT. Da kann man auch mal z.B. einen Werkstudenten einen Aufgabenstapel abarbeiten lassen.

    Sehr schade, aber dann ist es wohl wirklich besser, das Studium schnell abzuschließen und dann ggf. in Vollzeit in den Bereich zu wechseln, in den ich möchte. Im Grunde setzt es die Motivation fürs Studium fort: Ich wollte "ein bisschen programmieren" lernen nebenher, aber fand, dass einen Head First & Co. nicht wirklich weit bringen und man das systematischer angehen muss, daher also Fernstudium.

    Schönes Wochenende euch!
     
  10. httpdigest
    httpdigest Aktives Mitglied
    Bitte beachte auch, dass "IT" nicht gleich "IT" ist. :)
    Also das, was ich geschrieben habe, waren meine Erfahrungen als IT-Consultant.
    Es kann sicherlich gravierend anders aussehen bei jemandem, der fest in einem Unternehmen etwa in einer IT-Abteilung arbeitet.
    Hängt sehr stark davon ab, wie der Stellenwert von IT im Unternehmen ist. Ist es eher ein weiterer Kostenfaktor wie Heftklammern oder wird es als Investition in "Enabling Technology", Innovationstreiber und Effizienzsteigerung gesehen; und natürlich wie groß das Unternehmen ist und wie stark ausgebildet dort Prozesse sind. Letzteres ist wieder sehr unterschiedlich zwischen Unternehmen in der freien Wirtschaft und staatlichen Institutionen.
    Dann hängt es weiter davon ab, wie disruptiv Konkurrenten auf den Markt Einfluss nehmen können. Ich kenne ein Unternehmen, das sich quasi auf seinen Loorbeeren jahrelang ausruhen kann und seine Kunden wie Cashcows "ausmelken" kann, weil sich der Markt in dieser Branche auf zwei Unternehmen in Deutschland aufgeteilt hat und die Markteintrittsbarriere für neue Konkurrenten unüberwindbar hoch ist.
    Solche Unternehmen benötigen keine Innovation. Trotzdem müssen sie aber dann und wann kleinere Modernisierungen ihrer IT durchführen. Dort (also in größeren etablierten Unternehmen) wird es sicherlich einfacher sein, an eine kleine Aushilfsstelle zu kommen.
    Viel Glück!
     

Die Seite wird geladen...

Suche Projekt / kleine Programmieraufgaben - Ähnliche Themen

Suche ein sampel Projekt
Suche ein sampel Projekt im Forum Java Basics - Anfänger-Themen
Suche Programmierer für Projekt
Suche Programmierer für Projekt im Forum Private Stellangebote und Stellensuche von Usern
Suche Ideen für Datenbank-Projekt
Suche Ideen für Datenbank-Projekt im Forum Hausaufgaben
Suche Java Programmierer für kleines Projekt
Suche Java Programmierer für kleines Projekt im Forum Private Stellangebote und Stellensuche von Usern
Suche Hilfe bei Java-Projekt
Suche Hilfe bei Java-Projekt im Forum Private Stellangebote und Stellensuche von Usern
Thema: Suche Projekt / kleine Programmieraufgaben