Entwickeln mit MacBook

Bitte aktiviere JavaScript!
Hallo,

jemand hier, der mit einem Macbook Java entwickelt (Intellij) wie sind eure Erfahrungen zwischen i5 und i7? Hab derzeit eines mit i7, würde aber auch ein i5 im nächsten nehmen falls das reicht. Hab aber null Vergleichswerte.
 
Ich entwickle mit i5 (und dazu noch einen sechs Jahre alten), das reicht für "normale Java-Entwicklung" vollkommen aus. Wichtiger ist RAM, da immer so viel nehmen, wie möglich ist...
 
Habe auch einen 5 Jahre alten i5. Wenn es so warm ist wie heute, dann wird’s schonmal laut, bzw. ich lege dann tatsächlich 2 Kühlakkus unter den Rechner damit er nicht so heißläuft. Ich habe neben itellliji aber auch noch immer gleichzeitig mehrere Browser, Navicat, einige Terminals etc auf und arbeite mit zwei großen Monitoren.

Gruß

Claus
 
Also ich nutze ein 2014er MacBook Air 11' aber auch mit i7. Leistung der CPU sehe ich hier aber weniger als wichtig an. Egal ob i5 oder i7 - da sind die Unterschiede minimal meine ich, da die Hauptlast IO ist. Also viel Hauptspeicher und schnelle SSD ist wichtig.
(Nur aufpassen: i7 kann mehr Cotes haben. Quad i7 ist natürlich besser als Duo i5, aber mein i7 hat auch nur zwei Cores)

Ich habe auch schon alte Laptops mit Hauptspeicher und SSD aufgerüstet und Java Entwicklung ging dann Recht gut. Kleine Wartezeiten gibt es Mal ... Was mir so auf Anhieb einfällt ist das Warten nach dem Öffnen eines Projekts: da rödeln dann erst Mal zwei Prozesse etwas Rum bis man richtig loslegen kann. Das hatte ich aber bisher auf jedem System und liegt mit an einem AddOn von mir, dass die Ergebnisse braucht ....
 
Danke euch. Vermutlich bringt ein 8 Kern Prozessor nicht viel oder? Dann müsste mein Programm schon Threats erstellen damit ich im Programm die 8 Kerne merke oder?
 
Deine IDE wird mit mehr als 8 Threads arbeiten, Java-Programme haben auch immer mehr als einen.

Aber ja, relevant für die Entwicklung sind 8 Kerne nicht. Man kann auch auf nem Zweikerner flüssig entwickeln
 
8 Kerne würden sich dann vermutlich auch nicht beim Lesen / Senden von Daten an/von API bemerkbar machen und auch nicht beim Schreiben in eine Datenbank, richtig?
 
Hm hier mal die Load wenn mein Programm arbeitet. Weiß nicht warum es so lange braucht zum lesen respektive schreiben. Zu hoch ausgelastet ist das nicht oder?

12128
12127
 
Was davon ist denn dein Programm?^^

Je nachdem, was es macht, sind auch 8 Kerne sinnvoll. Für ne Single-User GUI-Anwendung mit wenig Berechnungen eher nicht, für nen Webserver unter Last schon...
 
Meiner Erfahrung (nur unter Windows, aber das dürfte bei Macs nicht allzuviel anders sein) wird CPU-Leistung oft etwas überschätzt.
Wenn mal ein größerer Test durchläuft oder beim Kompilieren, dann dampft es mal ordentlich. Aber wie oft macht man das, die meiste Zeit ist man ja mit Code-Tipperei beschäftigt, da reichen auch recht schmalbrüstige CPUs meistens ganz gut aus. Wenn dann mal ein Test durchläuft oder man eine Bibliothek kompiliert...geht man sich halt einen Kaffee holen und vertritt sich die Füße.

Auch bei anderen Tätigkeiten (Konstruktion, CAD) kommt man mit kleinen CPUs erstaunlich weit.

Aber: RAM...RAM kann man nie genug haben, und RAM ist nur durch noch mehr RAM zu ersetzen. Wenn der RAM ausgeht und das System anfängt, Kram auszulagern (ich denke das wird iOS doch auch machen?), dann geht es mit dem Arbeitstempo rasant in den Keller, das macht sich deutlich bemerkbarer als eine etwas langsamere CPU oder ein paar Rechenkerne zu wenig.
 
Was meinst du????
Das jeder deiner Prozesse 500MB braucht. Insgesamt hast du 14GB deiner 16GB verbraucht. Starte noch 3 Prozesse und dein RAM ist alle. Kann doch jetzt wirklich nicht sein, dass ein Programm, welches als Dienst fungiert soviel Speicher braucht. Es muss doch möglich sein wenigstens ein wenig darauf zu achten wieviel Speicher man benutzt
 
Die Arbeiten da grad alle und lesen api Daten ein und zeitgleich TXT Dateien.

Und IntelliJ sowie datagrip haben einiges aufgefressen
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Neue Themen

Oben