Klassen Eine ArrayList<Long>, die sich automatisch sortiert

Wobei man ja gar nicht ständig neu sortieren muss, sondern nur an der passenden Stelle einfügen.
Dürfte in Big O (wenn man das einfügen an beliebiger Stelle mit O(1) annimmt) genauso wie das einmalige Sortieren bei O(N * log N) landen (N mal einfügen, Punkt zum einfügen suchen ist jeweils log N).

Ist halt durch konstante Faktoren langsamer, aber immer noch in der gleichen Größenordnung.
Danke, aber etwas anderes behauptete ich auch nicht...

Gerne, aber ich frage mich im Moment, wie ich diese doch relativ einfache Frage hätte anders formulieren können, ohne deine Psyche dabei anzukratzen.
Ja schon gut... (psychologisch gesehen) ein übermäßiger "Ich-Bezug". :(
 
Passende Stellenanzeigen aus deiner Region:

Oben